Blexen Cornelia Marsall und und Markus Waibel sind „Sportler des Jahres“ des Blexer Turnerbundes. Mit diesem Titel ausgezeichnet wurden die beiden Übungsleiter beim traditionellen Sportlerball, den der BTB mit rund 170 Mitgliedern und Gästen am Sonnabend in der ehemaligen Blexer Gaststätte Zur alten Eiche feierte.

Ein Team mit Uwe und Michaela Nagel, Heiko und Dörte Kuhlmann, Frederike Folkers-Lohse, Thorsten Folkers, Hans Marsall, Natascha Hurtig und Stefan Tappert organisierte bereits zum vierten Mal diese Veranstaltung. Sie kümmerten sie sich um alles vom Kartenvorverkauf über das Programm bis zur Deko. Unterstützt werden sie von Nina Kuhlmann und Michael Gunkel.

Für das Catering in der seit Jahren verwaisten Blexer Gaststätte sorgte Thomas Benroth mit seinem Friedeburg-Team. DJ Olli lockte mit Partymusik die BTBer und ihre Gäste auf die Tanzfläche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Sportlerin des Jahres“ Cornelia Marsall engagiert sich seit über 20 Jahren im BTB. Sie ist Sparten- und Übungsleiterin der Gruppen Steppaerobic, Pilates und Mutter-Kind-Turnen. „Sportler des Jahres“ Markus Waibel leitet und trainiert die Taekwondo-Sparte. Unter anderem ist er seit 2013 der höchst graduierte Danträger Niedersachsens und nahm als Kampfrichter an den Europameisterschaften im Taekwondo teil.

Anstelle von diversen Auftritten hatten sich die Organisatoren für diesen Sportlerball eine Spielerunde der besonderen Art statt. Angelehnt an die Fernsehshow „Die perfekte Minute“ mussten die Besucher in Teams gegeneinander antreten. Bei der „Blexer Minute“ konkurrierten die Teilnehmer in kleinen Spielen um Getränkegutscheine für ihren jeweiligen Tisch. Mit Titeln wie „Intimtennis“ oder „Beiß die Tüte“ entlockten die Moderatoren des Abends, Dörte Kuhlmann und Uwe Nagel, dem Publikum den einen oder anderen Lacher.

Die Sieger der vier Vorrundenspiele mussten im Finale drei Luftballons jonglieren. Gerd Harms gelang dies mit Abstand am längsten. Er siegte und erhaschte so den Siegerpreis in Form von 30 Euro Freiverzehr für seinen Tisch.

Einen weiteren Höhepunkt des Abends bildete die Tombola mit 120 Preisen in einem Gesamtwert von rund 2400 Euro, die mehrere Geschäftsleute gestiftet hatten. Die sechs Hauptpreise gewannen Heide Mühlan (Duscharmatur mit Handbrause), Sdrean Fecht (Hochdruckreiniger), Bianca de Grave (Akku-Bohrschrauber), Michael Gunkel (zwei Karten für Schmidts Tivoli an der Hamburger Reeperbahn mit Hotelübernachtung), Andrea Nagel (Autowochenende mit einem SUV Opel Mokka) und Birthe Böger (Gutschein für zwei Musical-Karten ihrer Wahl).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.