BRAKE Insgesamt 202 Tiere präsentierten 15 Züchter der Rassekaninchenzüchter I1 Brake in der Halle der Geflügelzüchter einem interessierten Publikum. Von fünf Jungzüchtern wurden 36 Tiere ins Rennen um die begehrten Pokale geschickt.

Schirmherr war Bürgermeister Roland Schiefke, der die Schau auch eröffnete – im Beisein von Gästen wie dem SPD-Bundestagsabgeordneten Holger Ortel und dem Kreisverbandsvorsitzenden Alfred Hartmann.

Vereinsmeister 2007 wurde Heinz Onken (Satin Elfenbein Rotauge). Die Klassenmeister sind: Klasse 1: Rainer Jochens (Weiße Wiener); Klasse 2: Rainer Jochens (Rheinische Schecken); Klasse 3: Melanie Klopp (Lohkaninchen, schwarz); Klasse 4: Enno Bielefeld (Hasenkaninchen rotbraun); Klasse 5: Heinz Onken (Satin Elfenbein Rotauge); Klasse 6: Manfred Koppitz (Schwarz Rexe); Klasse 7: Enno Bielefeld (Angora).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Damen-Pokal bekam Melanie Klopp (Lohkaninchen, schwarz), der Otto Woyde Wanderpokal für die beste Zuchtgruppe ging an Heinz Onken (Satin Elfenbein Rotauge). Der Stiftungspreis von H. Junior für die meisten ausgestellten Tiere der Schau wurde an Rainer Jochens überreicht (33 Tiere). Jugend-Vereinsmeister wurde Chris Klein (Weiß-Rexe Rotauge), zweite wurden Saskia und Swantje Minnemann (Alaska).

Den Pokal für den besten Rammler (Senioren) stellte Melanie Klopp (Lohkaninchen schwarz), die beste Häsin (Senioren) hatte Heinz Onken (Satin Elfenbein Rotauge). Bei der Jugend lag Chris Klein mit dem besten Rammler (Weiß-Rexe) vorn. Die beste Häsin hatten Saskia und Swantje Minnemann (Alaska). Das beste Alttier präsentierte Manfred Koppitz (Schwarz-Rexe).

Die Landesehrenpreise gingen an Enno Bielefeld (Hasenkaninchen rotbraun), Melanie Klopp (Lohkaninchen schwarz) und Heinz Onken (Satin elfenbein Rotauge). Die Kreisverbandsehrenpreise gingen in diesem Jahr an Rainer Klopp (Thüringer), Harald Nitsche (Russen schwarz-weiß) und Sascha Minnemann (Marburger Feh). Alle 17 Hobbyhalter, die in diesem Jahr 18 Kaninchen ausgestellt hatten, erhielten eine Plakette.

Neben einer großen Tombola luden die Züchter die Besucher auch in die Caféteria ein, um hier in gemütlicher Atmosphäre zu plaudern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.