NEUENBROKNEUENBROK Nach 17 Jahren stand Kassenwart Enno Hayen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wählten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neuenbrok am Donnerstagjetzt im Feuerwehrhaus, einstimmig Carsten Freels.In seinem Jahresbericht ging der Ortsbrandmeister Uwe Menke auf das arbeits- und ereignisreiche Jahr der Wehr ein. Die Wehr hat fast 30 Mitglieder, deren Durchschnittsalter 36 Jahre beträgt. Die Dienstbeteiligung lag bei 65 Prozent. Insgesamt leisteten die Kameradinnen und Kameraden 1207 Dienst- und Einsatzstunden. Dazu kamen noch Stunden für Aus- und Fortbildung, zusätzliche Arbeitsstunden sowie Stunden für Veranstaltungen, an denen die Kameraden teilgenommen hatten. Die Feuerwehrleute rückten in 2009 zu insgesamt sieben Brandeinsätzen und einer Hilfeleistung aus. Der Ortsbrandmeister resümierte, dass sich alle wasserführenden Fahrzeuge bei den Einsätzen bewährt hatten.Auch der gesellige Teil kam bei bei den Feuerwehrleuten nicht zu kurz. Kohlfahrt, Feuerwehrball, Pfingstbaumsetzen und der Stadtfeuerwehrtag gehörten zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr. Auch das Grillen mit der Dorfbevölkerung und der Blutspendetermin waren ein großer Erfolg. Abschließend dankte der Ortsbrandmeister allen Kameradinnen und Kameraden, die sich zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit zeigten.Im Laufe des Abends nahm der Stadtbrandmeister Peter Jürschik Beförderungen vor. Befördert wurden Beate Haase zur Oberfeuerwehrfrau, Patrick Menke und Knut Kelterborn zu Oberfeuerwehrmännern und Ralf Schwarting zum Hauptfeuerwehrmann. Zur Feuerwehrfrau wurde Maja Warnke und zum Feuerwehrmann Christoph Spille befördert.Bürgermeister Dietrich Möhring fand lobende Worte angesichts der Tatsache, dass dass Einsatzgeschehen und Geselligkeit bei der Wehr Neuenbrok die Waage halten. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass auch in Zukunft alle Ortswehren weiterhin so gut zusammenarbeiten.Der stellvertretende Kreisbrandmeister Hartmut Schierenstedt wies darauf hin, dass sich die gute Aus- und Fortbildung aller Feuerwehrleute im Einsatz bewährt. Zudem informierte er die Wehr, dass es für die Tierrettung spezielle Tierrettungsgeschirre gibt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.