Jaderberg Das schon zur Tradition gewordene Dorfpokalschießen des Schützenvereins Jaderberg ist auch in diesem Jahr recht erfolgreich verlaufen. Die Mannschaften der Vereine, Verbände, Clubs, Firmen, Gemeinschaften, Familien aus der Gemeinde Jade und Umgebung lieferten sich einen spannenden Wettbewerb.

Präsident Andreas Timann und die Sportleiter Horst Bartels und Felix Meyer hießen die Teilnehmer herzlich willkommen und zeigten sich mit dem Besuch und dem Verlauf dieser Veranstaltung wieder recht zufrieden.

An diesem Wettbewerb beteiligten sich 108 Mannschaften und insgesamt 326 Teilnehmer aus der Gemeinde Jade und Umgebung sowie aus mehreren befreundeten Schützenvereinen, die in einer eigenen Klasse geschossen haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den Stammgästen aus den Jahren zuvor waren auch zahlreiche Neulinge am Start.

Zu den teilnehmenden Schützenvereinen zählten die Vereine Obenstrohe, Altjührden, Hahn, Nethen, Linswege-Petersfeld, Moorriem und Rönnelmoor. „Die größte Teilnehmergruppe stellte die Freiwillige Feuerwehr Jaderberg mit 28 Teilnehmern. Ein großes Dankeschön dafür“, sagte Timann.

Eine gute Resonanz fand das Mannschafts- und Einzelschießen für Kinder und Jugendliche mit Lichtpunkt- und Luftgewehr. Als erste Preise gab es jeweils einen Kinogutschein sowie eine Urkunde für alle Teilnehmer.

In der Klasse Lichtpunktgewehr siegten die Mannschaften Cheerleader „Blue Lights“ I mit 234 Ringen vor Cheerleader II (233), Helmut’s Enkelkinder II (220) und Helmut’s Enkelkinder I (183).

In der Einzelwertung: 1. Lisa Woldering (84), 2. Jooke Oeltjen (83), 3. Emma Tönjes (82), 4. Tom von Häfen (78) und 5. Anika Läßig (75). In der Jugendklasse Luftdruckgewehr siegte die Mannschaft Cheerleader III mit 221 Ringen vor „Cola“ mit 207 und „Sprite“ mit 202 Ringen und in der Einzelwertung Anna-Lena Tönjes mit 86 Ringen vor Farhard (80), Sabine Tönjes (80), Siawash (78) und Mohamed (65).

Dieser Wettbewerb für Kinder und Jugendliche fand wieder große Resonanz. Die Siegerehrung für das Dorfpokalschießen findet während des Schützenfestes am Himmelfahrtswochenende am 27. und 28. Mai – und damit wieder eine Woche vor Pfingsten – statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.