Eine Spende in Höhe von 800 Euro hat die Freiwillige Feuerwehr Nordenham jetzt vom Lions-Club Emy Rogge Wesermarsch erhalten. Das Geld war im Sommer bei der Veranstaltung Garten und Ambiente im Friedeburgpark in Nordenham zusammengekommen. Dort hatten die Lions-Frauen selbst hergestellte Insektenhotels und Duftseifen verkauft. Stadtbrandmeister Ralf Hoyer (Zweiter von links) und sein Stellvertreter Christian Stahl (rechts) nahmen jetzt einen symbolischen Scheck aus den Händen von Lions-Präsidentin Annette Folgmann (Recht in gelber Weste) sowie Clubmitglied Silke Schäfer-Höpken (links daneben) entgegen. Mit ihnen freuten sich auch Lea-Sophie Martens und Dzevat Bajrami von der Jugendfeuerwehr Nordenham. Das Geld wird für die Anschaffung von Einsatz-Tablets verwendet worden, die die Nordenhamer Feuerwehrleute zu Unfalleinsätzen an Bord haben. Über die Tablets können sie vor Ort technische Daten über verunglückten Fahrzeuge abrufen und so zielgerichteter vorgehen, wenn beispielsweise Insassen eingeklemmt sind.BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.