Seefeld Etwa 12 000 Plastikdeckel haben die 45 Schüler der Grundschule Seefeld in den vergangenen Wochen gesammelt. Was sonst im Abfall gelandet wäre, hilft jetzt Leben retten.

Denn Jörn Wettermann vom Rotary-Club Nordenham nahm die bunten Deckel am Mittwoch in Empfang. Der Club verkauft sie an ein Recycling-Unternehmen; aus dem Erlös werden Polio-Impfungen in armen Ländern finanziert. Schnell errechnete Schulleiter Ulrich von Döllen, dass die Deckel für 24 Impfungen reichen. Davon waren die Kinder begeistert: „Super, 24 Kindern das Leben gerettet!“, freuten sie sich über ihren Erfolg.

Und als der Schulleiter fragte, ob die Sammelaktion weitergehen solle, erntete er ein vielstimmiges und sehr überzeugendes Ja. Auch Jörn Wettermann ist zuversichtlich, dass die Aktion, die bisher eine gute Resonanz hatte und auch in Nordenhamer und Butjadinger Supermärkten bestens läuft, fortgesetzt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Seefeld hatten sich vor allem die Geschwister Marie und Chris Hagemann engagiert, die fast 75 Prozent aller Deckel beisteuerten. Sie sprachen ihre Eltern und Großeltern sowie andere Verwandte und Bekannte an und sammelten Flaschen- und Benzindeckel, Sektkorken und Hüllen für Überraschungseier.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.