Wesermarsch Mehr als 50 Künstler im Unterweser-Raum öffnen an diesem Sonntag, 1. September, von 11 bis 18 Uhr ihre Arbeits- und Ausstellungsräume für Besucher. Das Regionalforum Unterweser, in dem die Städte Bremerhaven und Cuxhaven sowie die Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch zusammenwirken, gibt den Kunstschaffenden zum siebten Mal seit 2007 Gelegenheit, sich am „Tag des offenen Ateliers“ zu präsentieren. In der Wesermarsch beteiligen sich elf Künstlerinnen und Künstler.

Die Künstler aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Grafik zeigen nicht nur ihre Werke, sie bieten auch Einblick in ihre Arbeitsweise und demonstrieren ihre künstlerische Tätigkeit. Der Holzbildhauer Claus Wettermann aus Augustgroden zum Beispiel bietet an, seine Arbeitstechnik mit der Kettensäge vorzuführen. Der Besuch aller Ateliers ist kostenfrei.

Butjadingen

 Atelier Klaus Trolldenier: Der Ingenieur im Ruhestand beschäftigt sich seit seiner Jugend mit Malerei. Viele Jahre war er Gasthörer an der Universität Oldenburg, Department Kunstgeschichte. Sein Atelier befindet sich in Ruhwarden an der Sonnenstraße 1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Atelier Paul David Turrell: Zu sehen sind großformatige, meistens abstrakte/surreale Gemälde in Acryl und Öl auf Leinwand, Wandmalerei im Innen- und Außenbereich, Oberflächengestaltung von Möbeln. Sein Atelier hat Paul David Turrell am Kamper Weg 2 (Eingang im Hof).

 Atelier Sylke Voßhoff: „Die natürliche Energie und Fröhlichkeit von Blumen ziehen mich immer wieder an, und ich merke, wie gut sie uns tun noch aus dem Bild heraus“, sagt die Künstlerin. Aber auch Abstraktes „kommt mir in den Kopf“, dessen spezielle Aussage oftmals erst später für mich erkennbar wird.“ Neben dem Malen mit Öl werden auch Fundstücke direkt in „Materialbilderwelten“ in ehemaligen Schubkästen verarbeitet. Sylke Voßhoff hat ihr Atelier an der Hauptstraße 86.

  Atelier Christine Pape: Informelle und konkrete Kunst, Illustrationen, Tierporträts und Malkurse gehören zu den Schwerpunkten in der Arbeit von Christine Pape. Ihr Atelier hat die Künstlerin im Grodenhaus, Stollhammer Deich 20.

Stadland

 Atelier Claus Wettermann: Als Holzbildhauer erarbeitet der Künstler Skulpturen und Reliefs in freien Formen. Die Objekte sind zumeist geschwärzt und zwischen 20 und 250 Zentimeter hoch, je nach Eignung für Innenräume oder Außenbereiche. Die Arbeiten formt Claus Wettermann ausschließlich mit der Kettensäge und glättet sie bei Bedarf mit dem Handschleifer. Sein Atelier hat der Künstler in Augustgroden 39.

Jade

 Atelier-Galerie Ulrike Schmitt: Aktuell zu betrachten sind Kunstwerke in Öl und Arbeiten mit Sumpfkalk, Bitumen, Schlick, Sand und Pigmenten meist auf Leinwand, aber auch auf Papier, Pappe und Holz. Dabei entstanden sind Landschaften, Figürliches und Abstraktes. Auch Bilder in eigener Technik. Die Atelier-Galerie befindet sich an der Bundesstraße 4 · in der Nähe von Schweierzoll.

Arts House, Contemporary, Alto Kirchhoff: Mit dem Studium an der Folkwangschule hat Alto Kirchhoff seiner Kreativität eine solide professionelle Basis verliehen. Er widmet sich seit über 50 Jahren der Malerei. Die gezeigten Gemälde stammen aus dem Zyklus „Am Meer“, der auf ein Bild aus dem Jahre 1984 zurückgeht.  

Berne

 Galerie Deichreich, Thomas Heidkamp: Der Künstler zeigt am Elsflether Sand Skulpturen, Malerei und Fotografie. Die Galerie befindet sich an der Deichstraße 6.

 Galerie Ines Schepker: Die Künstlerin hat unter anderem Pädagogik und Kunstgeschichte studiert. Sie schreibt und malt, seit sie denken kann, sagt sie über sich selbst. Beruflich hat sie täglich mit demenziell Veränderten und psychisch Erkrankten zu tun. Und das schlägt sich auch in ihrer Kunst nieder. Ihr Atelier befindet sich Am Friedhof 11 im Ortsteil Warfleth.

  Atelier Gabriele Schnars: Die Künstlerin hat Malerei/Grafik an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Karlsruhe studiert. Gabriele Schnars beschäftigt sich in ihrer Malerei mit dem Thema Landschaft. Basierend auf Naturbetrachtungen erfindet sie „Orte“ mit dem Schwerpunkt auf Licht, Strukturen und Empfindungen. Ihr Atelier befindet sich an der Deichstraße 124 in Warfleth.

Lemwerder

 Atelier Ulrike Wettig: „Stimmungen in der Natur, aber auch von Menschen, mit Aquarellfarben festzuhalten, reizt mich immer wieder aufs Neue“, sagt die Künstlerin. . Der Wechsel der Jahreszeiten, Licht und Atmosphäre sind wiederkehrende Themen in ihren Bildern. Ihr Atelier befindet sich an der Ritzenbüttlerstraße 114. 


Das komplette Programm zum „Tag des offenen Ateliers“ unter   www.landkreis-wesermarsch.de 
Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.