Nordenham Was tun, wenn eine kunterbunte Piratenbande bittere Not leidet, der genervte Kapitän sich plötzlich in die Rente verabschiedet und es vom Smutje tagelang nur aufgewärmte Kartoffelsuppe gibt? Mit einem Märchen aus dem Jetzt, „Piraten lesen nicht“, überraschte die Grundschule Blexen bei den Kindertheatertagen im Güterschuppen des Theaters Fatale.

In farbenfroher Verkleidung brachten die Kinder zum Auftakt des zweiten Festivalnachmittags ein witziges und lebendiges Spiel auf die Bühne.

Nicht minder paradox ging es anschließend im Stück „Sommer im Käfig“ zu. Dazu luden die Mimen des Kooperationsverbandes für Kinder mit besonderer Begabung (KOV) ein. Zum Stück: Wenige Stunden vor dem Herbstanfang lauert eine Hand voll Sonnennärrinnen dem Sommer an der Hauptstraße auf, um ihn zu kidnappen und ihn so daran zu hindern, die Stadt zu verlassen. Turbulent ging’s zu. Den Theaterreigen beendete schließlich die Bläserklasse des Nordenhamer Gymnasiums.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Begonnen hatten die Theatertage tags zuvor mit den Aufführungen über „Die Geschichte vom Hasen und vom Igel“ der Theater-AG der Grundschule Einswarden, der „Sternengeschichte“ der Grundschule Atens sowie mit der Märcheninterpretation „Dornröschen“ der Grundschule Abbehausen.

An beiden Nachmittagen machten die Nachwuchsdarsteller ihre ersten Schritte auf einer großen, einer richtigen Bühne. Und beide Male vor vollem Haus.

Vor allem waren es Eltern und Großeltern, die zuschauten und ihren Kindern die Daumen drückten – und sie quittierten die große Spielfreude und die gute Spielleistung mit herzlichem Applaus.

Eröffnet hatte das Theaterwochenende Bürgermeister Carsten Seyfarth. Er sprach den jungen Mimen Mut zu, auf den Brettern, die angeblich die Welt bedeuteten, in andere Rollen zu schlüpfen. Dieser Schritt stärke das Selbstbewusstsein. Er freue sich auf einen schönen und unterhaltsamen Nachmittag.

Außerdem lobte Carsten Seyfarth die beteiligten Schulen für ihr Engagement im außerunterrichtlichen Bereich. Solche Aktivitäten seien „das Salz in der Suppe“ des Schulalltags. Seinen Dank richtete der Bürgermeister an das Fatale-Team um Spielleiter Reinhard Koopmann, das das Theatertreffen seit 2015 organisiert.

Der Bürgermeister gratulierte den Fatalen auch zur ungewöhnlichen Spielstätte. Die Räume seien ein „wahres Schmuckkästchen“, von dem die ganze Stadt profitiere, unterstrich Carsten Seyfarth. Grundschule Einswarden: Unter der Leitung von Winnie Enkmark spielten Merle Hanken, Sophie Hesse, Melanie Rachner, Samimara Reinholdt , Sofie Schaake und Marcello Schönfeldt. Grundschule Atens: Unter der Leitung von Birgit Wulf spielten Munira Aslan, Alena Damken, Clara Folgmann, Paula Guske, Emma Jessen, Kim Kaulen. Fatwa Mammo, Esker Netzger, Tanisha Taylor und Sophie Willms.  Grundschule Abbehausen:  Unter der Leitung von Sina Prasske spielten Mariella Benkel, Ira Durchdenwald, Milena Horst, Cassandra Kittel, Leonie Klee, Julienne Laschitzky, Victoria Mengers, Luis Segebade, Lisa Stenger, Lion van Norden und Isabel Weiß. Grundschule Blexen: Unter der Leitung von Arlena Most spielten Milana de Grave, Serin Hamed, Sören Jöllerichs, Jarno Lüßen, Can Pektas, Mayra Schulze, Julija Scikno, Lasse Solbrig, Hannah Stern, Joleen Theerkorn und Johan Verhof.  Kooperationsverbund: Unter der Leitung von Birgit Wulf spielten Isabel Adamietz, Arne Segebrecht, Annika Zimmermann, Milana de Grave, Elina Frescher, Finn Anton, Janneke Bastenhorst, Leah Jantzen und Diana Wolf. Bläserklasse: Unter der Leitung von Elmar Stamm spielten Leon Morawski, Klea Ulrich, Jule Wache, Elaine Holzreiter, Elisabeth Schuhr, Eilin Turan, Henning Brandt, Madlen Sloma, Muzaffer Calgan, Jost Wachtendorf, Angelina Dalecki, Paul Koch, Leah Jantzen und Leonie Sarzio. 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.