NORDENHAM Wenn Uli Jon Roth seine Finger über die Gitarrensaiten tanzen lässt, gibt es nicht wenige, die ins Schwärmen geraten oder mindestens respektvoll nicken. In der Gitarrenszene gilt der 53-Jährige weltweit als Ausnahmekönner. Aber er gehört nicht zu denjenigen, die selbstgefällig im erworbenen Ruhm baden. Viel wichtiger ist es ihm, seine Kenntnisse weiterzugeben. Und das möchte er auch in Nordenham tun. Am Sonnabend, 13. Dezember, bietet der Ex-Scorpions-Gitarrist einen Workshop in der Realschule I an. Einen Tag zuvor ist er mit seiner Band Sky of Avalon ab 20 Uhr in der Nordenhamer Jahnhalle zu hören.

Der Workshop richtet sich an Gitarristen verschiedener Könnensstufen, die das Anfängerstadium aber schon hinter sich gelassen haben und sich weiterentwickeln wollen. Uli Jon Roth bietet keinen herkömmlichen Gitarrenkursus an. „Mir geht es darum, den musikalischen Blickwinkel der Teilnehmer zu erweitern“, sagt er. „Viele Musiker bleiben an einem bestimmten Punkt hängen, kommen nicht so recht weiter.“ Hier setzt Uli Jon Roth an. Er möchte Impulse geben. Er möchte, dass die Teilnehmer einen anderen Zugang zu ihrem Instrument kennen lernen, eventuell auch psychische Blockaden lösen und dadurch Hürden überwinden, die dem Erreichen der nächsten Könnensstufe im Weg stehen.

Zum Programm gehören beispielsweise Konzentrationsübungen, die helfen, die Effektivität beim Üben zu erhöhen und das Lernziel schneller zu erreichen. Und dabei geht es auch um eine Bewusstseinserweiterung und um das Herstellen einer Einheit zwischen Instrument und Musiker.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Teilnehmer sollten ihre Instrumente mitbringen, egal ob akustische Gitarre, E-Gitarre oder E-Bass. Wer möchte, kann auch etwas vorspielen. „Ich werde das dann gerne kommentieren“, sagt Uli Jon Roth, der selbst ein Autodidakt in Sachen Gitarre ist. „Ich habe als Kind vieles ausprobiert“, sagt der 53-Jährige. Trompete, Bass, Klavier und Geige hat er gespielt, bevor er bei der E-Gitarre hängen geblieben ist und damit Neuland betrat. Denn: „Damals gab’s zwar Jimi Hendrix, aber noch keine Lehrer oder Lehrbücher für E-Gitarre.“ So hat sich Uli Jon Roth seine Fertigkeiten selbst angeeignet. Mit 13 Jahren stand er erstmals auf der Bühne. Und als Gymnasiast gab er bereits Gitarren-Unterricht.

Seine Workshops hat Uli Jon Roth in ganz Deutschland, in den USA und Neuseeland angeboten – meistens in Verbindung mit Konzerten. Und so ist es auch in Nordenham, wo am Freitag, 12. Dezember, das letzte Konzert einer Tournee auf dem Programm steht, die den Gitarristen und seine Kollegen um den ganzen Globus geführt haben. USA, England, Griechenland, Frankreich, Japan, Russland und Deutschland waren die Stationen.

Zu den Weltenbummlern gehören auch Musiker, die ihre Wurzeln in Nordenham haben. Michael Ehre – bekannt durch Metalium und Prime Time – sitzt am Schlagzeug. Corvin Bahn bedient das Keyboard, und Niklas Turmann hat als Gitarrist angeheuert. Beide haben früher bei Golden Erection gespielt. Die Hälfte der Band kommt also aus Nordenham. „Das ist schon ein wenig ungewöhnlich“, sagt Uli Jon Roth, „aber es hat sich halt so ergeben.“ Von seinen Kollegen spricht der 53-Jährige in den höchsten Tönen. „Die sind alle ausgezeichnet. Schließlich müssen sie ein großes musikalisches Spektrum abdecken. Und viele Stücke sind eine echte Herausforderung.“

Karten für das Konzert gibt es in der NMT-Geschäftsstelle am Marktplatz.

Anmeldungen für den Workshop bis zum 5. Dezember unter www.jahnhallenordenham@gmx.de

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.