Stollhamm Ein voller Erfolg wurde die Umsetzung des neuen Konzepts, das traditionelle Weihnachtsreiten des Butjadinger Reitervereins in Stollhamm mit dem Weihnachtsmarkt des Bürgervereins Stollhamm zu verbinden. In der festlich geschmückten Reithalle am Burgweg und auch auf dem Außengelände herrschte reger Betrieb, so dass die Organisatoren mit dem Besuch der gemeinsamen Veranstaltung mehr als zufrieden sein konnten.

Auf dem Außengelände fand der Tannenbaumverkauf statt. Zudem konnten sich die Besucher an Imbissbuden stärken. Im vorderen Teil in der Reithalle wurden an mehreren Verkaufsständen weihnachtliche Dekorationen sowie Hand- und Bastelarbeiten angeboten. Auch in der Halle war mit verschiedenen Leckereien und Getränken für die Verpflegung der Gäste gesorgt.

Im hinteren Bereich der Reithalle bestaunten die Anwesenden in familiärer Atmosphäre die reiterlichen Vorführungen, zu den Olaf Bischoff, Vorsitzender des Reitervereins, die Besucher begrüßte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rike Backhus präsentierte auf der Haflingerstute Candy eine Einzelkür, während Deike Gerdes mit ihrem Pony Sabrina Zirkuslektionen darbot. Auch eine S-Dressur-Quadrille „hoch zu Steckenpferd“ konnte bestaunt werden. Die Reiterinnen Anja Bauer, Saskia Kluge, Heike Hahnel, Desiree Conrady, Katja Böning, Angela Kappmeier, Wiebke Oltmanns und Ilse Bischoff hatten eigens für diesen Nachmittag eine eindrucksvolle Kür mit ihren Steckenpferden einstudiert.

Auf dem Vereinspferd Martha zeigten die kleinen und großen Akteuren der Voltigierabteilung unter der Regie von Britta Kollmann Übungen und Choreographien zur Geschichte „101 Dalmatiner“.

Die Kinder vom Kindergarten Stollhamm waren ebenfalls mit von der Partie. Sie hatten extra mit ihren Betreuerinnen mehrere Lieder einstudiert, um die Besucher dieser Veranstaltung auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Die Pausen zwischen den einzelnen Aufführungen konnten die Kinder fürs Ponyreiten nutzen.

Bevor dann der Weihnachtsmann hoch zu Ross in die Reithalle hereinkam, zeigten Lea Schröder und Lea Paries auf ihren Pferden eine gelungene Doppelkür. Die Kinder freuten sich besonders über den Besuch des Weihnachtsmannes, da er für sie eine Überraschung parat hatte. Dafür mussten sie ihm aber ein Gedicht vortragen. Mit einem gemütliches Beisammensein endeten Weihnachtsmarkt und Weihnachtsreiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.