Warfleth Der Bogen vom 16. bis 18. Jahrhundert steht in der Zeit von später Renaissance bis zu Hoch- und Spätbarock für einen festlichen bis ausgelassener Grundton. Die Musik der Zeit war höfisch, und die Herrscher liebten huldvolle Zerstreuung, um sich so von den Wirren und Nöten des wirklichen Lebens besser ablenken lassen zu können.

Das „2. Warflether Osterbrarock“-Konzert von „Berne bringt ...“ greift diese Zeit am Ostermontag, 2. April, ab 17 Uhr beim Freudenfest für alle Freunde Alter Musik in der Konzertkirche Warfleth noch einmal auf.

Das Boreas Quartett Bremen, ein vielfach ausgezeichnetes Blockflötenconsort um die charismatische Frontfrau Elisabeth Champollion, sowie Barockcellist Christoph Harer und Cembalist Karl-Ernst Went spielen zu diesem musikalischen Event Werke von Bach und Telemann, Froberger, Frescobaldi, Schickhardt und anderen.

Das dreiteilige Programm umfasst Stücke für Blockflöte mit und ohne Basso-Begleitung ebenso wie Sonaten in unterschiedlicher Besetzung sowie Soli für Cello und Cembalo – und die Musiker versprechen mitreißende Spielfreude, rhythmische Präzision und perfekte Technik.

Das Boreas Quartett Bremen, mit den vier Flötistinnen Jin-Ju Baek, Elisabeth Champollion, Julia Fritz und Luise Manske, tritt bei Musikfesten- und festivals in ganz Europa und sogar Asien auf. „Sie stehen für lebendige, große Ausdruckskraft, überragende Technik, perfekte Intonation und unglaubliche Präzision im Zusammenspiel“, heißt es von den Organisatoren.

Dazu tritt Barockcellolist Christoph Harer auf, der in verschiedenen Ensembles der Alten-Musik-Szene aktiv ist, wie „la festa musicale“ oder der Bremer Ratsmusik. Der Oldenburger Cembalist Karl-Ernst Went gehöre zu den führenden Köpfen der hiesigen Alte-Musik-Szene. Als Solist und in fester Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles für Alte Musik konzertiert er im In- und Ausland.

Gewürzt wird die musikalische Darbietung mit fein dosierten Prisen literarischen Zeitkolorits aus den Federn von Grimmelshausen („Simplicius Simplicissimus“) und Pepys („Tagebücher“). Sie sollen das i-Tüpfelchen auf einem Abend mit niveauvoll heiterer Musik sein!

Der Einlass am Ostermontag startet um 16 Uhr, Karten gibt es noch im Vorverkauf in der Braker Tierarztpraxis Dr. Ursula Gässlein und der Buchhandlung Leselust in Elsfleth. Parkmöglichkeiten für Autofahrer gibt es in den Straßen Am Friedhof, Bauernstraße, Warflether Helmer und Zollstraße.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.