Waddens Ein Doktor, der gerne experimentiert, dabei übers Ziel hinausschießt und unerwartete Nebenwirkungen auslöst steht im Mittelpunkt der Komödie, die als nächstes bei der plattdeutschen Theatergruppe Waddens auf dem Spielplan steht. „De Neegste bidde“ heißt der Dreiakter, mit dem die Waddenser am 1. Februar im Saal der Gaststätte Butjenter Premiere feiern. Bereits jetzt sind Karten im Vorverkauf erhältlich.

In der Arztpraxis von Dr. Brockmöller geht es beschaulich zu. Der Doktor kennt seine Patienten, und die haben sich längst daran gewöhnt, dass Brockmöller ein Mediziner der eher unkonventionellen Art ist. Überweisungen gibt es selten, denn der Herr Doktor pflegt alle Krankheiten und Zipperlein selbst zu behandelt – ob es nun darum geht, dem Dorfcasanova zu mehr Standfestigkeit zu verhelfen oder bei Willi, einem recht speziellen Kunden, als Psychiater tätig zu werden.

Brockmöllers große Leidenschaft ist die Forschung. Versuchsobjekte findet er in den Reihen einer Patienten genug. Aus dem Ruder läuft die Sache, als bei Bauer Groth, der sich bei Brockmöller ein Mittel gegen Blasenschwäche besorgt hat, im Garten plötzlich alle Pflanzen ein gigantisches Wachstum aufweisen. Vielleicht hätte er zu Risiken und Nebenwirkungen nicht nur seinen Arzt fragen sollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karten und termine

Neben der Premiere wird es drei weitere Abendvorführungen geben, nämlich jeweils freitags, 8. und 15. Februar sowie 1. März. Die Aufführungen beginnen um 19.30 Uhr. Wer mag, kann vorab ab 18 Uhr an einem Buffet teilnehmen.

Mit einer Kaffeetafel (ab 14 Uhr) beginnen drei Nachmittagsvorstellungen am Sonntag, 3., 10. und 17. Februar. Der Vorhang fürs Stück öffnet sich jeweils um 15 Uhr. Theaterfrühstück gibt es am Sonntag, 24. Februar und 3. März, jeweils ab 9.30 Uhr. Die Aufführung beginnt um 11 Uhr.

Theater mit Frühstücks- oder Abendbuffet kostet 19,50 Euro. Für den Theaterkaffee werden 12 Euro fällig. Wer nur das Stück sehen möchte, zahlt 7 Euro Eintritt. Eintrittskarten und weitere Informationen gibt es im Waddenser Butjenter (Telefon  04733/1634).

Die Mitwirkenden

Die Mitwirkenden auf der Bühne bei „De Neegste bidde“ sind Harald Düser, Ulla Schneider, Mareike Böker, Otto Neckritz, Heike Antons, Elke Böker, Bernd Bunjes, Imke Keiser und Björn Schlemmer. Regie bei der Komödie führt Ulla Schneider mit Unterstützung von Hans-Georg Schröder, der auch für das Bühnenbild verantwortlich zeichnet. Als Topusterin fungiert Waltraut Dierks, und für die Maske sind Angela Petz und Ina Bruns zuständig.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.