Rönnelmoor Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Rönnelmoor im Vereinsheim. Über die Aktivitäten 2014 berichteten der Vorsitzende Günter Hadeler und die Fachwarte. An den Rundenwettkämpfen nahmen vier Teams mit dem Luftgewehr teil, eine Mannschaft war mit der Luftpistole vertreten. Kreismeister bei den Jugendlichen wurde Myron Stapelfeld – die NWZ  berichtete.

Der Schützenverein Rönnelmoor hat 110 Mitglieder. 25 Jahre dabei sind Hildburg und Sigfried Sagkob sowie Bernd Davids. Karin Hadeler, Frau des Vorsitzenden, engagiert sich seit 40 Jahren im Verein.

60 Jahre halten Helmut Hauerken, Gerriet Müller, Hans Müller und Johann Meyer dem Verein die Treue. Den Anwesenden wurden als Dank Urkunden und kleine Präsente überreicht.

Der Verein besteht seit 60 Jahren und die Gründungsmitglieder werden beim Schützenfest am 12. und 13. September noch einmal ganz besonders geehrt. Große Sorgen bereiten dem Vorstand die immer höher werdenden Pflichtbeiträge an die übergeordneten Institutionen, wie Kreisport-und Schützenbund. „Die Mitgliederzahl sinkt, aber die Kosten steigen erheblich. Auch die Beiträge des Oldenburger Schützenbund sind deutlich gestiegen“, betonte Günter Hadeler.

Deshalb müsse man die Vereinsbeiträge jetzt erhöhen. Sie wurden auf 40 Euro für Männer, 30 Euro für Frauen und zehn Euro für Schüler festgelegt. Bemängelt wurde, dass die Beteiligung bei einigen Veranstaltungen stark nachgelassen habe. Der Festausschuss will sich über mögliche Änderungen Gedanken machen.

Die Wahlen brachten erwartungsgemäß keine Veränderungen. Den Vorsitz führt weiterhin der 67-jährige Günter Hadeler, der erstmals 1988 ins Amt gewählt worden war. „Die Nachfolge soll noch in diesem Jahr geregelt werden. Vorschläge werden gerne angenommen“, sagte Hadeler.

2. Vorsitzende ist Beate Meinen. Das Amt des Sportleiters liegt in den bewährten Händen von Gerold Büsing. Die Kasse führt Manfred Jacobs und das Schriftliche erledigt Peter Theiner. Die nächsten Termine wurden benannt: Mittwoch, 28. Januar, 19.30 Uhr, Havekostpokalschießen für die Frauen. Sonnabend, 14. Februar, Teilnahme an der Veranstaltung des Bürgervereins Diekmannshausen. Freitag 20. Februar, 19.30 Uhr, offener Preisskat im Vereinsheim. Sonntag, 22. Februar, 9 Uhr, Besenwerfen gegen den Bürgerverein Neustadt-Rönnelmoor. Das Vergleichsschießen gegen den SV Esenshamm findet am Donnerstag, 2. April, im Schützenhaus Rönnelmoor statt..

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.