Brake Mit Schmugglern und Raufbolden können bald Besucher des Braker Schiffahrtsmuseums Bekanntschaft machen. Sie stehen im Mittelpunkt einer Lesung, die zum Programm des Museums für die ersten fünf Monate des neuen Jahres gehört. Leiterin Dr. Christine Keitsch hat das Veranstaltungsprogramm am Dienstag vorgestellt. Los geht es bereits an diesem Donnerstag, 12. Februar. Im Haus Borgstede & Becker ist die Autorin Anne von Canal zu Gast, um ihren Bestseller „Der Grund“ vorzustellen. In dem Roman geht es um einen Mann, der sich als Pianist auf Kreuzfahrtschiffen verdingt, nachdem er feststellen musste, dass sein gesamtes Leben auf Sand gebaut ist. Die Suche nach Aussühnung führt ihn um den gesamten Erdball. Die Lesung beginnt um 19 Uhr (Eintritt 12 Euro). Zum Valentinstag hat das Museum an diesem Sonnabend, 14. Februar, ab 20 Uhr den Musikkabarettisten Reinhard Röhrs im Haus Borgstede & Becker zu Gast. Er widmet sich in seinem Programm dem Dichter Christian Morgenstern (Eintritt 12 Euro).

Zwei Weltreisen

Am Donnerstag, 5. März, steht Mimi Leverkus im Mittelpunkt einer Lesung. Lina Walter aus Elsfleth, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Museums, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Kapitänsfrau, die im 19. Jahrhundert ihren Mann bei zwei Weltreisen begleitete und darüber Tagebuch führte. Das auf der Grundlage dieser Aufzeichnungen entstandene Buch „Die abenteuerlichen Reisen der Mimi Leverkus: Aus dem Tagebuch einer Kapitänsfrau 1882-1886“ stellt Lina Walter ab 19.30 Uhr vor. (Eintritt 7,50 Euro).Mit Schmugglern und Raufbolden in der Handelsmarine befasst sich Hans-Jürgen Wolff in dem Buch „Mein Weg nach Westen“. Am Donnerstag, 19. März, stellt er es im Haus Borgstede & Becker vor (19 Uhr, 7,50 Euro). Zu einer plattdeutschen Lesung ist am Donnerstag, 9. April, ab 15 Uhr der Schrieverkring des Rüstringer Heimatbundes zu Gast im Haus Borgstede & Becker (Eintritt 5 Euro). Das Museum möchte die Kooperation, die einst mit dem Schrieverkring bestand, wieder aufleben lassen. Von Brake in den 50er Jahren erzählt am Donnerstag, 23. April, im Haus Borgstede & Becker Raymon E. Müller. Um 19.30 Uhr beginnt der Vortrag mit vielen persönlichen Erinnerungen und alten Fotos (Eintritt 7,50 Euro). Um Feiertage auf See geht es am Mittwoch, 29. April, bei einem Gesprächsvortrag. Referent ist ab 19 Uhr im Haus Borgstede & Becker der ehemalige Kapitän Uwe Oden aus Elsfleth (Eintritt 7,50 Euro). Seefunkgespräche sind am Donnerstag, 7. Mai, das Thema von Jürgen Rahn und Peter Busse, die ab 19.30 Uhr im Haus Borgstede & Becker zu einem Gesprächsvortrag zu Gast sind (Eintritt 7,50 Euro). Am Internationalen Museumstag am 17. Mai beteiligt sich auch das Schiffahrtsmuseum. In allen drei Häusern in Brake und Elsfleth ist der Eintritt an diesem Tag frei.

Auch für Laien geeignet

 Buchautor Peter Pospiech hatte jüngst in Brake bereits über Spezialschiffe referiert. Am Donnerstag, 21. Mai, sind nun ab 19 Uhr im Haus Borgstede & Becker „Schiffsantriebe im Wandel" sein Thema (Eintritt 7,50 Euro). Der Vortrag sei auch für Laien verständlich, verspricht Christine Keitsch.  Großer Beliebtheit erfreut sich im Schiffahrtsmuseum die monatliche „Blaue Stunde“. Drei Veranstaltungen stehen an: Am Donnerstag, 26. Februar, wird der Rasteder Uhrmacher im Telegraphen über die dort ausgestellte holländische Standuhr referieren. Am Donnerstag, 12. März, geht es um den Pegelschreiber im Haus Borgstede & Becker. Referent ist Dr. Albrecht Sauer vom Deutschen Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven. Am Donnerstag, 16. April, schließlich stellt Claus Hock, wissenschaftlicher Volontär des Braker Museums, das Sunderland-Steingut vor. Die „Blaue Stunde“ beginnt immer um 18 Uhr; der Eintritt kostet jeweils 10 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.