ABBEHAUSEN Die Feststellung von Ortsbrandmeister Lothar Janßen, dass 2008 für die Freiwillige Feuerwehr Abbehausen ein sehr arbeitsreiches Jahr war, ist ganz bestimmt keine Übertreibung. Die Abbehauser Brandretter mussten zu wesentlich mehr Einsätzen ausrücken als im Vorjahr und hatten aufgrund der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen ihrer Ortswehr allerhand zu tun. Insgesamt kamen die Abbehauser auf 6632 Dienststunden; das sind 3861 mehr als im Jahr zuvor.

Deutlich gestiegen – von 6 auf 17 – ist die Zahl der Einsätze. Dazu gehörten zehn Hilfeleistungen bei Unfällen, Sturmschäden und Fahrbahnverschmutzungen sowie sechs Brandeinsätze und eine Fehlalarmierung. Zudem besuchten die Mitglieder der Abbehauser Ortswehr verschiedene Lehrgänge und unterstützten örtliche Veranstaltungen, indem sie Maibaum-, Pfingstbaum- und Laternenumzüge absicherten. Hinzu kamen eigene Veranstaltungen wie zwei Skatabende und vier Blutspendetermine. Daüber hinaus stellte die Ortswehr die Brandwache beim Osterfeuer des Bürgervereins Ellwürden.

Umgerechnet entfielen auf jedes aktive Mitglied der Ortswehr 184 Dienststunden; im Vorjahr waren es 129 gewesen. Der Altersdurchschnitt beträgt 34,71 Jahre und ist damit gegenüber 2007 leicht gesunken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zurzeit besteht die Aktivenabteilung der Abbehauser Ortswehr aus 28 Männern und 3 Frauen. Der Altersabteilung gehören 6 Mitglieder an.

Ein besonderer Höhepunkt war 2008 die Jubiläumsfeier der Ortswehr. Zum 75-jährigen Bestehen richteten die Abbehauser im September den Stadtfeuerwehrtag aus und stellten eine Blaulicht-Party auf die Beine.

Beförderungen

Während der Jahreshauptversammlung standen auch Beförderungen auf der Tagesordnung. Zur Feuerwehrfrau wurde Stefanie Weißler ernannt; Feuerwehrmänner sind jetzt Tim Kröger, Tommy Brandsch, Kevin Stüttchen, Lars Möhlmann und Jens Büsing. Holger Scholz ist vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann aufgestiegen.

Die Abbehauser Jugendfeuerwehr hat ebenfalls ein ereignisreiches Jahr hinter sich. Der Nachwuchs traf sich zu 70 Diensten, bei denen Sport, Spiel und Feuerwehrtechnik auf dem Programm standen. So kamen 5069 Dienststunden zusammen. Die Abbehauser Jugendlichen nahmen an verschiedenen Wettkämpfen teil. Die Leistungsspange erwarb Onno Tepe, während Mandy Büsing für die meisten Dienstteilnahmen ausgezeichnet wurde.

Im Laufe des Jahres verringerte sich die Mitgliederzahl der Jugendwehr von elf Jungen und vier Mädchen auf elf Jungen und zwei Mädchen ab. Jugendwarte sind Dennis von Minden und Dirk Lüdemann.

Jugendsprecher Onno Tepe

Bei den Wahlen wurde Onno Tepe zum Jugendsprecher ernannt. Sein Stellvertreter ist Timo Moriße. Bastian Möhlmann und Janina Moriße sind für die Schriftführeraufgaben zuständig, Christopher Stieglitz und Dario Jaudziem kümmern sich um die Gerätewartung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.