+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Nach Unfall zwischen Vechta und Essen
L843 bei Bakum voll gesperrt

GRABSTEDE Viele Nachwuchssportler haben sich am vergangenen Donnerstag beim vierten Durchgang der Saisonmeisterschaft der Klootschießerjugend des Landesverbands Oldenburg gesteigert. Insbesondere die Schweinebrücker Mädchen hatten auf dem Sportgelände in Grabstede einen guten Tag erwischt.

Unter den Augen des Landesjugendwarts Bernd Tapkenhinrichs nahmen 42 Werfer teil. Davon waren 30 männlich und zwölf weiblich.

Eine neue persönliche Bestleistung stellte Jaane Bohlken aus Schweinebrück in der Konkurrenz der C-Jugend auf. Sie warf den 250-Gramm-Kloot 31,15 Meter weit. Auf den Plätzen folgten Marie Kilian aus Schweewarden mit 30,10 Metern und Svenja Hedemann aus Leuchtenburg mit 25,90 Metern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einmal mehr beeindruckte die Europameisterin Lena Stulke aus Schweinebrück in der B-Jugend-Konkurrenz. Im Vergleich zum Saisonstart (56,30 Meter) hat sie sich um fast zwei Meter gesteigert. Sie warf den 375 Gramm schweren Kloot auf 58,20 Meter – damit stellte sie eine neue persönliche Bestleistung auf. Damit weist sie eine neue persönliche Bestweite auf. Mit dieser Weite hätte sie bei der EM in Pesaro um die Medaillen in der Frauenkonkurrenz werfen können.

Ihre Vereinskameradin Alexandra Oertel war das zweite Mal dabei. Sie warf den Kloot 39,10 Meter weit.

Die A-Jugendliche Tomma Martens aus Kreuzmoor zeigte erstmals in dieser Saison ihr Können. Mit 39,30 Metern näherte sie sich gleich der 40-Meter-Grenze. Die Juniorin Leentje Eggers aus Schweinebrück steigerte sich mit 37,90 Metern ein bisschen.

Den meisten der 20 Jungen in der C-Jugend-Konkurrenz fehlten oft einige Meter zu ihren persönlichen Bestleistungen. Der Gesamtführende Eric Klockgether (Mentzhausen) blieb mit 49,25 Metern unter der 50-Meter-Marke. Als Neueinsteiger legte Michel Albers (Ruttel) beachtliche 42,60 Meter vor. In der Tageswertung belegte Felix Quathammer aus Leuchtenburg mit 37,95 Metern Rang drei.

Stark: Die Führenden in der B-Jugend-Konkurrenz steigerten sich. Das Feld führt Thorben Lehmann (Grabstede, 59,55 Meter) an – gefolgt von Lukas Kilian (Schweewarden, 54,85 Meter) und Thorben Cordes (Büppel, 47,35 Meter).

Nicht ganz den optimalen Abwurf fand der A-Jugendliche Kai Meinjohanns aus Ruttel. Er warf den 375 Gramm schweren Kloot 44 Meter weit. Auch die Junioren konnten ihre Bestleistungen mit dem 475 Gramm schweren Kloot nicht toppen. An die Spitze setzte sich Hendrik Rüdebusch (Halsbek, 74,45 Meter). Zweiter wurde Keno Vogts (Grabstede, 72,90 Meter), Dritter Sven Büsing (Mentzhausen) mit 65,65 Metern.

  Das nächste Werfen steigt am Donnerstag um 17.30 Uhr in Mentzhausen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.