[SPITZMARKE]BRAKE BRAKE/TM - „Rico“ ist ein stattlicher Hund und durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Im städtischen Kindergarten Bahnhofstraße assitiert er der Erzieherin Cindy Stühmer bei der Sprachförderung, denn der Hovawart löst Zungen.

Mit der Sprachförderung im Kindergarten sollen sprachliche Defizite abgebaut und der Wortschatz erweitert werden. Im Kindergarten Bahnhofstraße arbeitet Cindy Stühmer mit rund 40 Kindern in Kleingruppen von sechs bis acht Kindern.

Die Kinder freuen sich auf die Stunden, denn bei der Erzieherin geht es immer „tierisch“ ab. Da werden die Meerschweinchen im Raiffeisenmarkt besucht oder Fotos von den eigenen Haustieren mit in den Kindergarten gebracht und zum Thema in der Sprachförderung. „Sprachförderung zum Anfassen“, nennt Cindy Stühmer ihr Prinzip und hat davon auch ihre Kollegin Sabine Hohn überzeugt, die ihren „Rico“ gerne zur Verfügung stellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einige Kinder haben zuvor noch nie mit einem Hund zu tun gehabt und entsprechend viele Fragen. Es sprudelt nur so aus ihnen heraus, von Sprachhemmungen keine Spur mehr. Begeistert sind sie bei der Sache, lernen „Ricos“ Lieblingsspielzeug kennen bürsten sein dickes schwarzes Fell und verwöhnen ihn hin und wieder mit einem Hunde-Leckerli.

Die Erzieherinnen stellen bei den Kindern einen zunehmenden Bedarf an Sprachförderung fest, unabhängig von der Nationalität. „Es wird zu wenig vorgelesen und mit einem Computer braucht man nicht zu sprechen“, nennt Sabine Hohn Ursachen. In den Familien werde zu wenig miteinander gesprochen am Mittagstisch oder beim Abendbrot, erklärt Stühmer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.