Drei Aufführungen sind geplant: am Freitag, 6. Juli, und Sonnabend, 7. Juli, (jeweils ab 20 Uhr) sowie am Sonntag, 8. Juli, um 15 Uhr. Ab sofort gibt es dafür Karten im Vorverkauf im „Huus an’n Siel“ in Stollhamm. Es gibt nummerierte Sitzplatzkarten in verschiedenen Preiskategorien, so dass die Schnellsten sich wieder die besten Plätze im Saal des Huus an’n Siel sichern können.

Das plattdeutsche Theaterstück heißt „De vergnögte Tankstell“ und spielt auf einer Tankstelle aus der Zeit, als der Stollhammer Bürgerverein nach der Zwangspause durch Krieg und Nachkriegszeit wieder zum Leben erwachte.

In diesem Stück gibt es viele Verwicklungen, Missverständnisse und auch einige Geheimnisse. Dieses Lustspiel ist voller Situationskomik und wird den Zuschauern einen sehr amüsanten Abend bereiten, verspricht die Stollhammer Spielschar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Inhalt: Den Tankstellenbesitzer und Motorrad-Rennfahrer Gerd Jensen spielt Enno Rennies. Trotz seines großen Talents ist der Rennfahrer bisher erfolglos geblieben. Dies ist seinem Tankwart und „Beiwagenfahrer“ Willem Block (Wolfgang Stolle) zu verdanken, der im Beiwagen eben keine gute Figur macht.

Deshalb möchte gerne die rennsportbegeisterte Dolly Hansen (Monika Hattermann) als „Schmiermax“ mitfahren. Den Landarzt spielt Jürgen Geberzahn. Regie führt Meike Janßen.

Anfang der 50-er Jahre war es freilich für Rennfahrer Gerd Jensen unvorstellbar, eine Frau mit auf die Rennbahn zu nehmen. Mit Unterstützung ihrer Freundin Heike Menke (Rita Linneweber) und auch von Gerds Haushälterin Mieke (Ingeborg Laverenz) schafft es Dolly jedoch, sich in die Männergemeinschaft einzuschleichen.

Willem ist nich eben glücklich, eine Konkurrenz um den Beiwagen direkt im Haus zu haben und sucht Rat und Hilfe bei seinem Kumpel Hannes Puusch (Hans-Gerd Hansing), dem fliegenden Händler.

Heike hat noch andere Sorgen als den Schwindel um Dolly nicht auffliegen zu lassen. Sie hat sich in Werner Stürmer (Hans-Jörg Niederfeld) vom Kreisbauamt verliebt.

Doch ihr Vater, der Bauer Krischan Menke (Werner Böltes), ist zusammen mit seinem Nachbarn und Kollegen Kassen Kreimann (Tobias Laddach) wegen des Baus einer Umgehungsstraße mit dem Beamten des Bauamtes in Streit geraten und verbietet kategorisch eine Liebesbeziehung zwischen Heike und Werner.

Auch Gerd Jensen wäre von dem Bau und der Lage der Straße existenziell abhängig, wenn es ihm nicht gelingen sollte als Rennfahrer erfolgreich zu sein.

Die Reporterin Ellen Lund (Sabrina Timmermann) ist von den Fahrkünsten des Tankstellenbesitzers begeistert und verschafft ihm durch ihre Artikel in einem Sportmagazin Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.