Stollhamm Zum Luther-Jahr 2017 werden der Projektchor Butjadingen und der Chor Neuenburger Schlossgesang unter der Leitung von Gaby Menzel das moderne Oratorium „Gaff nicht in den Himmel...“ in Stollhamm und Neuenburg aufführen. In gut anderthalb Stunden werden die Sängerinnen und Sänger mit den Instrumentalisten ihre Zuhörer mitnehmen auf eine musikalische Reise durch das Leben des Reformators Martin Luther. Am Sonntag, 17. September, ist die Aufführung ab 17 Uhr in der Kirche in Stollhamm, eine Woche früher in der Schlosskapelle in Neuenburg zu erleben.

Das von Matthias Nagel (Musik) und Dieter Stork (Text) geschriebene Pop-Oratorium überzeugt durch die Umsetzung des Themas, die von einem steten Wechsel zwischen musikalischen Beiträgen und Text-Passagen geprägt ist. Mitwirkende neben den beiden Chören sind Marie McKenzie und Justus Mendelsohn als Gesangssolisten sowie ein Instrumental-Ensemble. Unterstützt wird der Chor durch Wortbeiträge von Detlef Osterthun und Michael Karusseit, die markante Wegpunkte im Leben des Reformators und seiner Frau Katharina beschreiben.

Die Kompositionen zwischen mittelalterlicher Musik und modernem Pop spiegeln die Geschichte Martin Luthers wider. Der Chorgesang thematisiert das Auf und Ab im Werdegang des Reformators. Es werden schwermütige Töne zu Luthers Bedrängnis durch die Reichsacht zu hören sein; bedächtig geht es auch zu, wenn Luthers Gefühlswelt beschrieben wird. Um andere Lebensphasen des Reformators darzustellen, wechseln die Interpreten zu ganz anderen Stimmungen bis hin zum Experimentellen. Ihren Platz in dem Oratorium haben indes auch Klassiker wie „Ein feste Burg ist unser Gott“ und „Vom Himmel hoch“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Oratorium lässt kritische Betrachtungen der Reformation nicht außen vor, verleiht den Liedern aus der Zeit Luthers eine frische Farbe. Zur Kernaussage kommen die Akteure im Motto-Lied: „Gaff nicht in den Himmel! Wenn du mir dienen willst, sollst du mich nicht unter den Engeln suchen. Ich werde zu dir ins Haus kommen.“

Das Konzert in der Stollhammer Kirche wird rund 90 Minuten dauern. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden für die jeweiligen Kirchengemeinde gebeten.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.