Bardenfleth Ein Gospelkonzert, bei dem die Zuhörer stocksteif in den Kirchenbänken sitzen, ist kein richtiges Gospelkonzert. Aber wenn ein Chor sein Publikum richtig packt, dann wippen zunächst die Füße, dann kommt das Fingerschnippen, der Oberkörper gerät in Bewegung und wenn das Publikum rhythmisch klatscht oder den Re-frain mitsingt, dann macht der Chor alles richtig. Genau so war es jetzt in der Bardenflether St. Anna-Kirche. Zwar waren die Reihen nicht voll besetzt, wer aber vor Ort war, konnte sich zur Fangemeinde des Gospel- und Spiritualgesangs zählen.

So war es ein gegenseitiges Geben und Nehmen: der Gospelchor „Call-Him-Up“ aus Herford sang alles, was sein Repertoire hergab. Die Zuhörer nahmen den Gesang wie ein Geschenk entgegen und sparten nicht mit Beifall.

„Call-Him-Up“ – der Name ist Programm. Übersetzt man ihn mit „Ruf ihn an“, waren die 30 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Jörg Timmermann direkt mit Jesus verbunden – nicht per Smartphone, sondern mit ihren kräftigen Stimmen.

„Praise the Lord“ – auch diese Aufforderung zieht sich durch alte und neue Gospels wie ein spiritueller Faden. Einen Gospel anzustimmen, hieß auch für die Herforder, Gottes Lob in die Welt hinaus zu singen, wie in „Singin’ a new Song for the Lord“ oder „Friend of God“.

Die Texte wechseln, die Botschaft bleibt die gleiche. Musikalisch wie optisch verzichteten die Musiker auf Schnickschnack. Schlicht gekleidet und ohne flatternde Gewänder konzentrierten sie sich aufs Wesentliche: „Praise the Lord and call him up!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.