Abbehausen Freizeit ist bei den Abbuser Spoaßmoakers in diesen Wochen eher rar. Kein Wunder: Für die Akteure der plattdeutschen Laienspielschar gehen die Proben für den neuen Schwank „De vearmte Arvonkel“ in die heiße Phase. Ende Juni hatten sie mit den ersten Leseproben begonnen, seit Anfang September wird auf der Bühne im Abbehauser Dorfkrug zweimal wöchentlich geübt, ab Mitte November darf niemand mehr mit Textbuch in der Hand die Spielfläche betreten. Diese Devise hat Regisseur Reiner Gebauer ausgegeben, denn er weiß, dass die Zeit bis zur Premiere am 28. Dezember rennt.

Ungeachtet dessen wird am kommenden Montag, 31. Oktober, im Landhotel Butjadinger Tor der Kartenvorverkauf starten. Viele Freunde der Spoaßmoaker, so ist zu vernehmen, würden nämlich schon jetzt mit den Füßen scharren.

Zwischen den Jahren

Wie im vergangenen Jahr sind „zwischen den Jahren“ bis in den Januar hinein zehn Aufführungen geplant, darunter auch zwei Termine zur besten Kaffeezeit und natürlich mit Kaffee und Kuchen inklusive und zwei Vorstellungen als „Theaterfrühstück“ kurz nach dem Hellwerden ab 10 Uhr in der Früh. Zweifel, dass sie die Vielzahl von Karten an den Mann oder an die Frau bringen können, haben die Spoaßmoaker nicht wirklich. Denn sie spielen seit Jahren voll im Trend. Das wissen sie. Eher sind sie „bannig“ angespannt, weil sie – natürlich – möchten, dass auch ihr neuntes Stück wieder ein Erfolg und ein Schenkelklopfer wird.

Karten gibt’s im Butjadinger Tor

Das neue Stück der Abbuser Spoaßmoaker wird am 28. Dezember zum ersten Mal im Abbehauser Dorfkrug aufgeführt. Weitere Abendvorstellungen (Beginn: 19.30 Uhr) sind am 5., 6., 12. und 13. Januar. Der Eintritt bei den Abendvorstellungen kostet 10 Euro. Nachmittagsvorstellungen gibt es am 7. und am 14. Januar. Sie beginnen mit einer Kaffeetafel um 15 Uhr. Inklusive Kaffee und Kuchen kostet der Eintritt 15 Euro. Zum Theaterfrühstück laden die Spoaßmoaker für den 8. und für den 15. Januar ein. Beginn ist jeweils um 10 Uhr mit einem Frühstück. Hier kostet der Eintritt 18 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es ab Montag, 31. Oktober, im Butjadinger Tor in Abbehausen.

„De vearmte Arvonkel“ ist ein Schwank in drei Akten von Erick Koch. Marlies Dieckhoff hat das Stück ins Plattdeutsche übersetzt.

Dass es nicht einfach sein wird, das gewohnte Level zu halten, ist den Akteuren durchaus bewusst. Ebenso, dass die Erwartungen des Publikums nach den Leistungen der Vorjahre hoch gesteckt sind. „Genau das ist aber Anreiz für uns, noch einen draufzulegen“, sagt Reiner Gebauer. Er ist sich sicher: „Das wird klappen.“ Und dies, obwohl der Dreiakter „De vearmte Arvonkel“ aus der Feder von Erich Koch der Theatergruppe noch mehr abverlangt als die Stücke zuvor. So gab es beispielsweise zwölf Rollen zu besetzen. „Das ist ungewöhnlich viel“, sagt der Regisseur.

Drei Neue auf der Bühne

Da war es natürlich gut, dass mit Katharina Focken, Ingeborg Laverenz und Rieke Müller neben den Stammschauspielern Claudia Böltes, Waltraut Frerichs, Dieter Jantzen, Ute Löning, Ralf Müller, Helmut von Nethen, Arne Pauls, Frank Pieperjohanns und Wilhelm Willms gleich drei Neue zum Team dazu stießen. Bei zwölf Akteuren auf der Bühne müsse das Timing absolut stimmen, erzählt Reiner Gebauer.

Eine weitere Herausforderung sei, dass das neue Stück Darsteller brauche, die die verschiedenen Charaktere richtig herausspielen können. Die der beiden Schwestern Irene und Dagmar beispielsweise, die sich ständig angifteten, oder die ihrer Männer, die eher schusselig alles hinnähmen, was ihre Frauen aushecken.

Zwölf Schauspieler und zwölf eigensinnige Charaktere also, etwas Liebe, viel Herz und fortwährend Turbulenzen. Der plattdeutsche Schwank hat all die Zutaten für ein neuntes Erfolgsstück der Abbuser Spoaßmoaker zu bieten.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.