Seefeld Die Proben der Theatergruppe der Seefelder Mühle für ihr neues Stück haben die heiße Phase erreicht: Am Donnerstag, 19. September, feiern die Darsteller ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus an der Hauptstraße 41 Premiere.

Das Stück heißt „Alle Jahre wieder“, und es geht um die Rentnergruppe „Klönschnack“, die gebeten wird, Heiligabend die Weihnachtsgeschichte aufzuführen, was bei den älteren Herrschaften zu allerlei Verwicklungen führt. Karten für die insgesamt zehn Vorstellungen gibt es schon jetzt im Vorverkauf im Mühlenbüro unter Telefon Telefon   04734/1236 oder per E-Mail unter kulturzentrum@seefelder-muehle.de. Der Eintritt kostet 12 Euro, Vorkasse ist erforderlich.

Und dies sind die weiteren Aufführungstermine: Freitag, 20. September, Sonnabend, 21. September, Montag, 23. September, Dienstag, 24. September, Mittwoch, 25. September, Donnerstag, 26. September, und Freitag, 27. September, jeweils ab 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 22. September, ab 16 Uhr und am Sonnabend, 28. September, ab 18 Uhr.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.