Seefeld Alle Jahre wieder ist es eine der erfolgreichsten Veranstaltungen des Kulturzentrums Seefelder Mühle: das Neujahrskonzert mit dem Trio Chapeau Manouche. Doch diesmal bekommen die Musiker Verstärkung: Der bekannte Jazzpianist Joe Dinkelbach begleitet sie.

Termin ist und bleibt der 1. Januar. Zu erleben ist das Konzert ab 19 Uhr im Mühlencafé.

International engagiert

Joe Dinkelbach wurde 1965 in Braunschweig geboren. Seit seinem siebten Lebensjahr bekam er Klavierunterricht, später studierte er am Hilversum Conservatorium in den Niederlanden. Seitdem ist er bei zahllosen Auftritten zu hören und zu sehen gewesen – etwa mit John Abercrombie, Dave Liebman, Charly Mariano, Bill Ramsey, Inga Rumpf und der NDR-Bigband. Joe Dinkelbach ist mehrfacher Preisträger der LAG Jazz und hat bei mehreren CD-Produktionen mit internationaler Besetzung mitgewirkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Was die Freunde des Neujahrskonzerts an Chapeau Manouche haben, wissen sie schon sehr gut: Sinti-Swing, angelehnt an die Swingmusik Django Reinhardts aus den 20er und 30er Jahren, dazu Chanson- und Swingklassiker dieser Zeit. Dazu kommen Jazzstandards. Das 2008 gegründete Ensemble spielt mit einer für Jazzmusik ungewöhnlichen Instrumentation: zwei Gitarren, ein Akkordeon und ein Kontrabass. 2010 hat das Ensemble den Jazzpreis des Summerjazz-Festivals in Pinneberg gewonnen – damals noch als Quartett.

Kein Quartett mehr

Inzwischen ist Chapeau Manouche nur noch ein Trio. Zum Ensemble gehören Clemens Schneider (Gesang und Gitarre), Benjamin Bökesch (Kontrabass) und Wilhelm Magnus (Solo- und Rhythmusgitarre). Clemens Schneider hat schon mit den Sinti-Gitarristen Lulu Reinhardt und Rigo Winterstein zusammengearbeitet, teilt das Mühlenbüro mit.

 Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten reserviert das Mühlenbüro unter der Telefonnummer 04734/1236 oder per E-Mail unter kulturzentrum@seefelder-muehle.de

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.