ESENSHAMM Wer kennt sie nicht, die von Kosaken-chören vorgetragenen Lieder voller Leidenschaft und Sinnlichkeit, die ihren Ursprung im zaristischen Russland haben. Unter der Leitung von Ataman Vladimir Gorovoi wird der Rostov-Don-Kosakenchor am Montag, 6. August, dieses Liedgut in der St.-Matthäus-Kirche in Esenshamm vortragen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Der Gruppe gehören weißrussische und ukrainische Sänger an, die die lange Tradition der Kosakenchöre fortsetzen. In der rauen Welt jenseits der Leibeigenschaft hatten sich in Russland freie Krieger gefunden, um gegen Abhängigkeit und Zwänge zu kämpfen. Weltweit bekannt wurden die Lieder der Kosakenchöre unter den Dirigenten Sergej Jaroff und Andrej Scholuch in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts.

In der St.-Matthäus-Kirche möchte der Chor die Tradition aufleben lassen. Durch das Wechselspiel zwischen Chor- und Sologesang, zwischen den dunklen Bässen und klaren Tenören spiegelt sich in jedem einzelnem Lied der tiefer Glaube, aber auch der Wille zur Unabhängigkeit wider. Zu den sakralen Liturgien der Rostov Don Kosaken gehören Große Ektenie, Herr erbarme Dich unser sowie Vater unser. Im weltlichen Teil des Programms treffen Schwermut und Lebenslust aufeinander, dargeboten unter anderem in den Liedern Die Legende von den zwölf Räubern, Wolgaschlepper, Abendglocken, Stenka Rasin, Marusia und Kalinka.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karten für das Konzert gibt es im Kirchenbüro ( 21 520), Alte Heerstraße 40, in der Buchhandlung Töllner (21 147) an der Bahnhofstraße sowie bei Nordenham Marketing & Touristik ( 93 640) am Marktplatz. Restkarten werden am Montag mit Beginn des Einlasses ab 18.30 Uhr angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.