Schwei „Er ist unsere Wunderwaffe“, sagt Pastor Bernd Eichert über Hans-Gerd Westerholt. Dank seiner sehr guten Kontakte hat der stellvertretende Kirchenratsvorsitzende viel für die Kirchengemeinde Schwei mit ihren knapp 950 Mitgliedern erreicht. Doch jetzt will der 71-Jährige Platz für Jüngere machen: Bei der Kirchenratswahl am Sonntag, 11. März, tritt Westerholt nicht wieder an.

Aber so wie es aussieht, wird der neue Kirchenrat den Senior noch einmal für kurze Zeit berufen, damit er das letzte große Bauprojekt begleiten kann: die Sanierung des Kirchturms. Sie soll im Mai oder Juni starten und im Herbst abgeschlossen sein. Nach Auskunft der Landeskirche wird sie 212 500 Euro kosten. Geplant sind die Erneuerung des Schindeldachs samt Sparren – es ist das einzige Schindeldach an einer evangelischen Kirche im Oldenburgischen – und der Ersatz der maroden Schallläden vor den Glocken. Außerdem werden Lücken und Setzungsrisse im Mauerwerk des 1695 errichteten Turms geschlossen.

Neuer Kirchenrat wird kleiner

Sechs Kandidaten bewerben sich um die vier Sitze im Kirchenrat. Derzeit gehören noch sechs gewählte und ein berufener Ältester dem Gremium an. Doch aus Mangel an Kandidaten wurde die Größe verringert.

Annick Diekmann-Delecaut gehört dem Rat seit 2012 an und ist quasi ehrenamtliche Managerin der Kirchengemeinde. Die 63-jährige gelernte Krankenschwester ist sehr oft im Gemeindehaus anzutreffen.

Michaela Heer ist 44 Jahre alt und Erzieherin. Sie will sich um Kinder- und Jugendarbeit kümmern.

Marlies Pauer strebt eine zweite Amtszeit an. Die 50-jährige Landwirtin will sich für Gruppenarbeit engagieren.

Uwe Ralle will den Bestand der Kirche sichern. Der 58-Jährige leitet die Bezirksstelle Oldenburg-Nord der Landwirtschaftskammer.

Jan-Bernd Schomaker arbeitet derzeit als berufenes Kirchenratsmitglied. Der 62-Jährige ist Landwirt.

Nadine Spiekermann will sich für die Jugendarbeit einsetzen. Die 39-jährige Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte kandidiert erstmals.

Damit geht eine ebenso lange wie erfolgreiche Phase der Sanierungen zu Ende, die Hans-Gerd Westerholt in vorderster Front begleitet hatte. 1994 war der in Genossenschaft und Sielacht engagierte Landwirt in den Kirchenrat berufen worden, 2000, 2006 und 2012 hatten die Gemeindeglieder ihn gewählt. Die Erneuerung der 23 Emporenbilder, des Altars, der Orgel, des Kirchvorplatzes und des Gemeindehauses, die Öffnung des Nordportals sowie der Guss der neuen Glocke – all das hat Hans-Gerd Westerholt tatkräftig unterstützt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben der Sanierung des Turms ist die Verlässliche Öffnung der Kirche das nächste große Projekt. Die Mittel für Alarmanlage und Überwachungskamera hat der Kirchbauverein unter dem Vorsitz von Dr. Cord Diekmann akquiriert. Wenn ein Alarm aufläuft, wird sich in der Woche Möbel Ostendorf drum kümmern; nur am Wochenende fehlen noch Ehrenamtliche für eine Alarmierungskette.

Die St.-Secundus-Kirche mit ihren Münstermann-Schätzen soll von Ostern bis Oktober täglich von 10 bis 16 Uhr öffnen. Das dürfte vor allem für Kunst-Kenner und Radtouristen interessant sein.

Ein weiterer Höhepunkt wird 2019 die 400-Jahr-Feier der Kirche sein, die Ende Mai mit einer Festwoche begangen werden soll.

 Gewählt wird am 11. März von 10 bis 18 Uhr im Gemeindehaus. Der Gottesdienst mit zwei Taufen beginnt auch um 10 Uhr, eine Kaffeetafel schließt sich an.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.