+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Verdachtsfall im Kreis Wolfenbüttel
Omikron-Variante wohl auch in Niedersachsen angekommen

BRAKE Auch auf der 49. Kinderkleider- und Spielzeugbörse war der Andrang im Berufsbildungszentrum groß. Die über 90 Standplätze waren wieder schnell ausgebucht.

von malte büschen BRAKE - Man muss im großen Gedränge der Schnäppchenjäger vielleicht etwas nach ihnen suchen. Zu finden sind sie auf der 49. Kinderkleider- und Spielzeugböse des BBZ-Kindergartens aber doch: Väter wie beispielsweise Ralf Egenhoff.

Zusammen mit seinem Sohn Thade, sieben Jahre alt, hat er sich einen Tisch ganz hinten auf dem Flur des Berufsbildungszentrums reservieren lassen. „Hier am Ende ist es schön ruhig, kein Gedränge. Hoffentlich kriegen wir auch nächstes Jahr wieder solch einen Platz, aber das wird wohl sehr schwierig,“ sagt der 36-Jährige. Seine Frau und Tochter sind momentan zur Kur. „Normalerweise machen wir das hier immer gemeinsam, seit vier Jahren schon“, erzählt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Marco Peters, sechs Jahre alt, ist im Verkaufen schon beinahe ein alter Hase. Zusammen mit seiner Mutter Silvia (38) bietet er jetzt bereits zum dritten Mal Hosen, Pullover und Spielzeug an. Die Einnahmen aus dem Verkauf seines abgelegten Spielzeugs gehen dabei vollständig an ihn. Später will er mit einem Freund noch ein wenig das Angebot der anderen Stände in Augenschein nehmen. „Alles fing an, als er hier in den Kindergarten kam,“ erklärt seine Mutter, „seitdem sind wir jedes Jahr dabei.“

Für die sechsjährige Kim ist die BBZ-Börse ein Diddl-Geheimtipp. Begleitet von ihrer Mutter Conny Weber (38) und zwei Cousinen hat sie ganze drei Tische voller Waren unter Kontrolle. Flohmärkte, stellt sie fest, seien etwas Wunderbares. „Man kann alles durchstöbern und die Sachen sind dabei überhaupt nicht teuer. Einfach toll hier.“

Solche Aussagen freuen natürlich eine Person ganz besonders: Gabi Pfromm. Gemeinsam mit den Kolleginnen des BBZ-Kindergartens hat sie wie jedes Jahr wieder die gesamte Organisation der Börse übernommen. Trotz der vielen ähnlichen Veranstaltungen der vergangenen Wochen seien die Stellplätze wieder sehr schnell ausgebucht gewesen, was sie und ihr Team „wirklich unheimlich“ gefreut habe.

Mehr Platz als für gut 90 Stellplätze gibt das BBZ nicht her. Aber im Frühjahr 2007 steht dafür ein Jubiläum an. Dann richtet der BBZ-Kindergarten die 50. Kinderbekleidungs- und Spielzeugbörse aus. Keine Frage, dass die kleinen und großen Händler und die Stammkunden auch dann wieder zur Stelle sein werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.