Brake Nachdem sich der Frühling gelegentlich schon von seiner besten Seite zeigt, ist es soweit: Die Flohmarkt-Saison ist eröffnet. Für die Aussteller ist es an der Zeit, die verstaubten Antiquitäten und jeglichen Trödel aus den Kellern und Dachböden zu holen, und für Flohmarkt-Liebhaber heißt es: Bummeln was das Zeug hält. Diese Gelegenheit wurde bei dem ersten diesjährigen Flohmarkt auf dem Famila-Parkplatz am Sonntag eifrig genutzt.

Bereits von Weitem waren die Menschenmassen zu sehen, die in Richtung Famila-Center liefen. Wer einen Parkplatz ergattern wollte, musste sich gedulden oder in Kauf nehmen, ein paar Schritte mehr zu laufen.

Stände statt Autos

Zahlreiche Aussteller präsentierten ihre Verkaufsgegenstände auf dem sonst von Autos genutzten Parkplatz. Das Einzige, was sich hier am Sonntag bewegte, waren indes keine Autos, sondern die Flohmarktbesucher, die von einem Stand zum nächsten wanderten. Kein Wunder, denn zu kaufen gab es hier die unterschiedlichsten Dinge. Ob Kleidung, Schmuck, Spielzeug oder Bücher und Gemälde – es war für jeden etwas dabei. Auf die Frage, wo man all die hier zum Kauf angebotenen Dinge herbekommt, antworteten die meisten Aussteller ähnlich: Es sind Gegenstände, die von Haushaltsauflösungen übrig geblieben sind, oder solche, die die Anbieter selbst nicht mehr benötigen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Oldenburgerin Jutta Onken etwa gehört nach eigenen Angaben zu den Stammverkäufern. „Hier ist es viel gemütlicher als in den größeren Städten“, sagte sie. Auch Karin Hinrichs verkauft regelmäßig auf dem Braker Flohmarkt. Besonders erfreut zeigte sie sich über das gute Wetter, das bis zum Nachmittag – und damit nahezu bis zum Ende des Flohmarkts – anhielt. „An einigen Tagen haben wir hier in Regenjacken gesessen und konnten das Wasser aus unseren Schuhen auskippen“, erinnerte sich die Oldenburgerin mit einem Lächeln.

Wetter spielt mit

Die Schnäppchenjäger zeigten sich ebenfalls erfreut über die Wetterlage; sie hatten dadurch beim Bummeln noch mehr Spaß. „Wir versuchen jedes Mal herzukommen, wenn das Wetter es zulässt“, erzählte Claudia Eilers aus Jaderberg, die gemeinsam mit ihrer Schwester Katja zum Flohmarkt gekommen war. „Und ich bin auch schon fündig geworden“, fügte Claudia Eilers hinzu und zeigte stolz auf ihren neuen Ring und ihre Kette.

Kurz darauf entdeckte sie eine schwarze Elefantenstatue, die sie dann auch unbedingt mitnehmen musste.

Ebenfalls fündig wurden Sigrid Wöbken und Johann Schürmann aus Brake. „Ich habe einen schönen schlichten Nähkorb gekauft, den ich gerne bemalen und ein wenig aufpeppen möchte“, sagte die Hobby-Bastlerin.

Ob Elefantenstatue oder Nähkorb – manchmal lassen sich gerade auf einem Flohmarkt kleine Schätze finden, bei denen es zu schade wäre, wenn sie nur im Keller oder auf dem Dachboden verstauben würden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.