Ruhwarden /Nordenham Hergen Auffarth feiert an diesem Mittwoch seinen 90. Geburtstag. Er hat lange in Ruhwarden gewohnt und sich in Butjadingen auch politisch stark engagiert. Nun wohnt er in der Senioreneinrichtung Haus Tongern in Nordenham.

27 Jahre lang hat Hergen Auffarth als Ratsmitglied der Gemeinde Butjadingen die Geschicke seiner Heimat mit bestimmt. Von 1976 bis April 2003 saß er ununterbrochen für die FDP im Gemeinderat, war bis 1996 auch stellvertretender Bürgermeister Butjadingens. Fünf Jahre lang, von 1996 bis 2001, stand der Freidemokrat darüber hinaus dem Aufsichtsrat der Kurgesellschaft vor. In dieser Funktion begleitete er zum Beispiel den Bau und die Erweiterung der Spielscheune in Burhave und trieb allgemein die Entwicklung des Tourismus in Butjadingen voran.

Hergen Auffarth wurde am 8. November 1927 in Oldenburg geboren. Einige Jahre später zog die Familie nach Ruhwarden, wo Kaufmann Carl Auffarth einen Gemischtwarenladen pachtete. Hergen Auffarth besuchte die Schule in Ruhwarden und begann 1941 eine kaufmännische Ausbildung in Dötlingen. Noch im letzten Kriegsjahr wurde er als 18-Jähriger eingezogen, blieb unversehrt und kehrte nach kurzer Internierung 1945 zu Fuß von Dänemark nach Butjadingen zurück. Hergen Auffarth arbeitete zunächst im elterlichen Geschäft, stieg 1952 in den Verbandsstoff-Großhandel ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1958 läuteten die Hochzeitsglocken. Seine Frau Ilse hatte er beim Skiurlaub in Österreich kennengelernt. Sohn Axel und Tochter Kerstin wurden geboren. Die längst erwachsenen Kinder kümmern sich inzwischen um die Geschäfte, aus denen sich Hergen Auffarth bereits vor Jahren zurückgezogen hat.

Dem heutigen Jubilar hat die Förderung von Kunst und Kultur stets am Herzen gelegen. Hergen Auffarth zählt zu den Gründern der Butjadinger Kunst- und Kulturwochen Gezeiten und hatte vor einem guten Jahrzehnt den Kunst- und Kulturpreis „Goldene Krabbe“ ins Leben gerufen, den die Gemeinde noch heute mit Unterstützung der Familie Auffarth verleiht.

Hergen Auffarth verfolgte stets hartnäckig seine Ziele, sowohl in der Politik als auch in seinem Dorf. Von 1972 bis 1992 war er Vorsitzender des Bürgervereins.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.