Rodenkirchen Mit 200 Gästen war das Eröffnungsbuffet der Ochsenwochen in diesem Jahr weniger gut besucht als sonst. Deshalb konnten der Gastwirt Gerfried Hülsmann und seine Mitarbeiter das Buffet an einer zentralen Stelle der Markthalle aufbauen. In den Vorjahren hatte es in einem Nebenraum gestanden.

Wie gewohnt, wurde die Vorsuppe am Tisch serviert, anschließend verteilten die Servicekräfte die folgenden Gänge am Buffet auf die Teller. Zur Auswahl standen Ochsengulasch, Tafelspitz, Ochsenrouladen und diverse Beilagen. Neu im Angebot war der Nordische Pflaumentopf, ein Gulasch mit Backpflaumen. Zum Nachtisch gab es Rote Grütze mit Vanillesoße.

Die Ochsenwochen dauern alljährlich vom 11. Oktober bis zum 11. November. In diesem Jahr beteiligen sich, wie berichtet, 14 Restaurants und 3 Fleischereien an diesem Angebot des Vereins Pro Region Wesermarsch. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, das hochwertige Fleisch vom Weideochsen aus der Wesermarsch bekannter zu machen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein lustiger Höhepunkt war auch in diesem Jahr die Kür des Ochsenbarons. Diesmal wurde Dierk Müller aus Rodenkirchen die Ehre zuteil.

Musikalische Unterhaltung gab es auch: Erneut trat der Shantychor Loxstedt auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.