Rodenkirchen /Brake Der Braker Heimatforscher Klaus Kirsch hat eine Ungenauigkeit in dem neuen Busch „Visurgis“ von Adde E. Schnell entdeckt. Der Schoner „Visurgis“ sei nicht auf der Thyen-Werft gebaut worden, die im Braker Binnenhafen lag, sondern auf der Behrens-Werft im Braker Stadtteil Harrien.

Klaus Kirsch beruft sich auf den zweiten Band der Buchreihe „Von der Weser in die Welt – Geschichte der Segelschiffe von Hunte und Weser und ihrer Bauwerften von 1790 bis 1926“ von Peter-Michael Pawlik. Nach diesem Buch, das als Standardwerk gilt, hat die Thyen-Werft erst im März 1878 ihren Betrieb aufgenommen – und zwar zunächst als reine Reparaturwerft. Erst ein gutes Jahrzehnt später stieg das Familienunternehmen auch in den Schiffbau ein. 1892 lief der erste Neubau vom Stapel, die Schoner-Brigg „Falke“. 1917 wurde die Thyen-Werft von der Einswarder Frerichs-Werft übernommen, die sie als Reparaturstandort nutzte.

Die „Visurgis“ lief dem Pawlik-Buch zufolge am 20. Juni 1847 auf der Behrens-Werft vom Stapel. Eigner waren der Kapitän Adde Gerhard Hayssen aus Brake und der Bürger H. G. Bulling aus Strohausen.

Am 30. Januar 1854 zerschellte der Schoner auf dem Weg vom Hafen Kanton im Kaiserreich China nach London am Riff einer kleinen Insel in der Sunda-Straße zwischen Java und Sumatra.

Die NWZ hatte in ihrer Freitagausgabe über das Buch des Nordenhamers Adde E. Schnell berichtet. Der vollständige Titel lautet: „Visurgis – Die wahre und abenteuerliche Geschichte eines Segelschoners und seines Kapitäns“.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.