Brake Von „Snow Patrol“ bis „ZZ Top“: Musikalisch abwechslungsreich war das Konzert am Wochenende im Centraltheater. Während „Old Age“ aus Nordenham sich ganz dem Blues-Rock verschrieben haben, gab es von „Lyrical Waves“ eher poppiges auf die Ohren.

Old Age, die dienstälteste Rockformation aus Nordenham, spielte zum ersten Mal im Braker Kulturzentrum. Am Sonnabend erlebten zahlreiche Gäste diese Premiere. Aber bevor Helmut Dietrich am Bass, Jochen Laarmann an der Gitarre und Jens Milde hinter dem Schlagzeug die Bühne rockten, gehörte sie für eine Stunde dem Quintett Lyrical Waves. Die ebenfalls aus Nordenham stammende Band präsentierte poppige bis leicht rockige Coverversionen bekannter Lieder. Eine besondere Überraschung lieferte Hergen Schütte. Beim Lied „Summer Wine“ begleitete er, auf dem Bühnenrand sitzend, die Band mit seiner Mundharmonika. Nach einer Zugabe und viel Applaus war es dann aber gegen 21.30 Uhr an der Zeit, einen Gang nach oben zu schalten.

Schon nach den ersten Tönen von „When you love somebody“ von Too Slim & The Taildraggers war klar, dass sich die Band bei ihrem ersten Auftritt in der Kreisstadt nicht lumpen lassen wollte. Ohne Pause lieferte das Trio punktgenauen Blues-Rock und spielte gegen 23 Uhr noch zwei Zugaben für das begeisterte Publikum.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht nur stimmlich glänzten Old Age. Auch in puncto Instrumentalbeherrschung macht den Rockern so schnell niemand etwas vor. Helmut Dietrich bearbeitete seinen Bass gewohnt virtuos. Jochen Laarmann verdiente sich durch sein gelassenes Spiel erneut den Titel des „Unaufgeregtesten Gitarristen“ und „der wilde Milde“ bearbeitete seine Felle so, als gäbe es kein Morgen und überzeugte mit seinen Schlagzeugeinlagen.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.