Nordenham Frühsommerliches Wohlfühlambiente ist zwar nicht zu erwarten, aber immerhin können die Osterfeuerbesucher davon ausgehen, dass sie von Sturm und Regen verschont bleiben. Nachdem sich das Orkantief Niklas ausgetobt hat, stehen die Zeichen auf Entspannung. Für die Feiertage kündigen die Wetterexperten einen Mix aus Sonne und Wolken bei bis zu neun Grad an. Das wird auch die Osterfeuerveranstalter freuen, die allerdings mit dem Matsch auf den aufgeweichten Weiden zu kämpfen haben.

Wie in den Vorjahren hat die Stadt Nordenham für 17 Osterfeuer die Genehmigung erteilt. Wer ohne behördliche Erlaubnis einen größeren Sträucherhaufen abbrennt, begeht eine kostspielige Ordnungswidrigkeit. Denn generell ist das Kokeln unter freiem Himmel in Niedersachsen verboten und wird zu Ostern nur ausnahmeweise als „Traditionspflege“ geduldet.

Auf der Grundlage des entsprechenden Landesgesetzes hat die Stadt Nordenham ein Regelwerk erlassen, das die Bezeichnung „Verordnung über das Anlegen und Verbrennen von Osterfeuern“ trägt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Paragraf 2 ist aufgeführt, dass Osterfeuer „nur von örtlichen Organisationen, Vereinen, Verbänden sowie Siedler- und Nachbarschaftsgemeinschaften usw. im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung, die jedermann zugänglich ist, durchgeführt werden dürfen“.

Hinzu kommen detaillierte Vorschriften, die unter anderem die Mindestabstände zu Gebäuden und die Art des Brennmaterials betreffen. Auch für den Zeitpunkt des Aufschichtens gibt es eine Vorgabe: Um Kleintiere zu schützen, darf mit dem endgültigen Herrichten des Haufens drei Tage vor den Brenntag begonnen werden.

Traditionelle Osterfeuer sind zwar weiterhin erlaubt, aber aus Umweltschutzgründen sind die Behörden bemüht, deren Anzahl möglichst gering zu halten. Bei der Stadt Nordenham gilt die Regel, dass die bisherigen Veranstaltungen einen Bestandsschutz genießen, neue aber nicht zugelassen werden.

Hier eine Übersicht mit allen genehmigten Osterfeuern im Nordenhamer Stadtgebiet. Beginn ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit:

Sportplatz Schweewarden, Veranstalter: Feuerwehr Schweewarden, Sonnabend

Abbehauser Wischweg, Rolf Wemken, Sonnabend

Seefelder Straße, Alert-Hermann Praß, Sonnabend

Esenshammer Oberdeich, Mario Busche, Sonnabend

Havendorfer Berg, Feuerwehr Esenshamm, Sonnabend

Kleine Weser, Dorfgemeinschaft Hoffe, Sonnabend

Okenser Weg, Hartwig Tantzen, Sonnabend

Bauernweg, Reiterhof Schramm, Sonnabend

Frisiaweg, Hundesportverein Nordenham, Sonntag

Heetweg, Horst Rebmann, Sonntag

Kurfürstendamm, Dorfgemeinschaft Moorsee, Sonntag

Coldewärf, Round Table Nordenham, Sonntag

 Schüttingstraße, Feuerwehr Phiesewarden, Sonntag

Langenrieper Weg, Eckard Busch, Sonntag

Galinger Weg, Dorfgemeinschaft Tettens, Sonntag

 Zur Alten Schanze, Feuerwehr Blexen, Sonntag

Moorsee, Lisa Weigl, Sonntag.

Der in Nordenham ansässige Butjadinger Fischereiverein brennt ebenfalls ein Osterfeuer ab. Jedoch findet diese Veranstaltung nicht im Gebiet der Stadt Nordenham statt, sondern in Kleinensiel auf dem Vereinsgelände am Inselsee.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.