RODENKIRCHEN Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der Rassekaninchenzuchtverein Rodenkirchen während der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim Hengsthalle zurück.

Der Vorsitzende Alfred Hartmann betonte in seinem Rückblick, dass die Rodenkircher Züchter auf der Kreisjungtierschau und auf der Kreisschau in Nordenham die Vereinswertung für sich entscheiden konnten. Außerdem stellte der Verein mit Günther Frerichs den Wesermarschmeister.

Neun weitere Züchter konnten mit ihren Tieren den Titel „Kreisrassemeister“ erringen. Auf der Bundesschau in Erfurt wurde Udo Pargmann in der Herdbuchabteilung mit seinen Weiß-Rexen Deutscher Meister und Alfred Hartmann mit seinen Hellen Großsilbern Vize-Meister. Außerdem stellte er einen Bundessieger.

Auf der Landesschau in Cloppenburg kamen Anke Pargmann, Günther Frerichs und Hermann Wulf mit ihren Tieren zu Meisterehren. Ingo Busch wurde Vizemeister. Auf verschiedenen Clubschauen konnten Günther Frerichs, Hermann Wulf, Alfred Röchert und Udo Pargmann den Clubmeister stellen.

Auch die eigenen Veranstaltungen fanden guten Zuspruch. Die monatlichen Versammlungen in der Hengsthalle waren gut besucht, ebenso der Grillabend, der Tagesausflug mit der „Edda von Dangast“, der Marktwagenbau und die Weihnachtsfeier. Höhepunkt war nach wie vor die eigene Ortsschau im Herbst, die wieder von vielen Interessierten besucht wurde. Die beste Gesamtleistung und Gewinner des Gemeinde-Ehrenpreises war Udo Pargmann mit seinen Weiß-Rexen.

Schatzmeister Manfred Bliefernich sprach in seinem Bericht von einer guten Kassenlage. Udo Pargmann hatte im Vereinszuchtbuch 446 tätowierte Tiere eingetragen.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Bodo Prussas und Hartmut Fürst geehrt. Sie erhielten jeweils ein Präsent.

Bei den Vorstandswahlen wurde Udo Pargmann zum neuen 2. Vorsitzenden und Manfred Bliefernich zum Schriftführer und Pressewart gewählt. Weiterhin gehören Gunther Frerichs und Bodo Prussas als Tätowiermeister dem Vorstand an. Als Kassenrevisoren stehen Marcus Fürst und Thomas Hadeler zur Verfügung.

Dem Verein gehören momentan 40 Mitglieder an, von denen 20 aktive Züchter sind, die 24 verschiedene Kaninchenrassen halten. Neue Mitglieder, die eine sinnvolle Freizeitgestaltung suchen, heißt der Verein willkommen. Die Mitglieder treffen sich immer am ersten Montag des Monats um 19.30 Uhr in der Hengsthalle/Marktplatz. Auch telefonisch stehen die Vorstandsmitglieder mit Rat und Tat zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.