BRAKE „Ach du dickes B“ – das dürften sich derzeit die vier Jungs von „State Of Evidence“ angesichts ihres Programms in diesen Tagen sagen. Bevor sie am Sonnabend beim WaterQuake-Festival in Brake das Publikum zum Rocken bringen will, steht die Oldenburger Punkrock-Band an diesem Donnerstag im „Sage Club“ in der Hauptstadt auf der Bühne. Erst Berlin, dann Brake.

Die Band hat sich erst kürzlich „aus einigen Bandauflösungen zusammengefunden“, erklärt Eike Langbehn vom Organisationsteam des Festivals. „State Of Evidence“ wurde im Januar gegründet und bietet den Musik-Fans eine Mischung aus Punk und Alternative. „Knackige Drums, drückender Bass und die Gitarren voll nach vorn“, so beschreiben die vier Musiker um Marco Janssen ihr Repertoire. Neben dem Frontmann zählen Drummer Keno Siefken, Gitarrist Carsten Dittrich und der Mann für die tiefen Frequenzen Christian Webermann zur Band.

In ihrer Zeit in anderen Gruppen haben alle vier viel Live-Erfahrung gesammelt. Derzeit tüftelt „State Of Evidence“ am Debüt-Album, auf dem „ein ganzes Feuerwerk an energiegeladenen Punkrock-Hymnen“ Platz finden soll. Beim WaterQuake-Festival stehen sie am Sonnabend von 17.20 bis 17.50 Uhr auf der Bühne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.