Schwei Noch wirken die Sandhügel etwas mickrig, die Kim Klinkenberg am Donnerstagvormittag an der alten Viehrampe in Schwei mit einem kleinen Trecker verschlichtet. Doch nach und nach wachsen sie zum ersten Schweier Strand.

Und an dem wird an diesem Sonnabend, 22. August, ab 21 Uhr die erste Schweier Beach-Party gefeiert. Kim Klinkenberg organisiert sie mit seinem alten Freund Tim Gollenstede. In Schwei kommt die Idee mit der Sommerparty am Strand im grünen Land super an: Im Vorverkauf, der am 8. August geschlossen worden ist, sind schon 420 Eintrittskarten verkauft worden, wie Kim Klinkenberg sagt. Wer noch keine Karte ha, ist auf die Abendkasse angewiesen.

Bankstelle gekauft

Kim Klinkenberg ist in Schwei verwurzelt. Hier ist der jetzt 31-Jährige aufgewachsen, in die Feuerwehr eingetreten und zum stellvertretenden Ortsbrandmeister aufgestiegen. Gerade in diesem Sommer hat er viel um die Ohren: Mit seiner Frau Antje hat er die ehemalige Raiffeisenbank gekauft, in deren Obergeschoss er mit seiner Familie wohnt, und deren Erdgeschoss jetzt umgebaut wird. Und am Mittwoch hat er den dritten Geburtstag seiner Tochter Hanna gefeiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jetzt trägt die Beach-Party dazu bei, dass der Urlaub des bei Airbus in Bremen beschäftigten Schweiers nur wenige Ruhepausen hat.

„Entstanden ist die Idee aus einer Bierlaune heraus“, erzählt Kim Klinkenberg. Im vergangenen Jahr hatten seine Frau und er geheiratet und dafür den Partyservice seines alten Schulfreundes Tim Gollenstede aus Schweiburg engagiert. So kamen die beiden ins Gespräch, die eingeschlafene Freundschaft lebte wieder auf, und beim Schweier Weihnachtsmarkt bedauerten beide, dass es das Dorffest, das Kim Klinkenberg aus seiner Kindheit und Jugend kennt, nicht mehr gibt. Spontan beschlossen sie, im Sommer ein neues Dorffest zu organisieren, das Urlaubs-Partystimmung bietet. Im Januar kam ihnen dann die Idee mit der Beach-Party.

Selbstverständlich barg die Wahl des Termins für das Freiluft-Fest ein hohes Risiko. „Wir haben alle möglichen Bauernregeln studiert, damit wir keinen Regentag erwischen“, berichtet Kim Klinkenberg. Ein Blick in den Wetterbericht zeigt, dass das wohl gelungen ist. Wasser gibt‘s trotzdem: in kleinen Planschbecken.

Im Nachhinein ist Kim Klinkenberg schon überrascht, wie viele Genehmigungen er für die Party brauchte. Die Gemeinde musste den Festplatz zur Verfügung stellen, der Landkreis während der Veranstaltung den motorisierten Verkehr vor dem Festplatz untersagen, und auch die Musikverwertungsgesellschaft Gema ist finanziell dabei.

Bier und Sangria

Die gesamte Ausrüstung stellt Tim Gollenstede. Der 30-Jährige liefert einen Bierwagen und einen Wagen für die Strandbar. Es gibt Bier aus Bottoms-Up-Zapfanlagen, die die Becher von unten befüllen. Das hat den Vorteil, dass Durstige nicht mehr auf flüssigen Nachschub warten müssen. Außerdem werden das Weinmischgetränk Sangria in Eimern und typische Party-Mixgetränke kredenzt.

Insgesamt 25 Leute gehören zum Fest-Team – Ehefrauen, Freunde, Geschwister und das Sicherheitspersonal.

Sollte die Party ein Erfolg werden, wollen Kim Klinkenberg und Tim Gollenstede im nächsten Jahr eine Neuauflage anbieten – aber wohl unter einem andere Motto.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/wesermarsch 
Video

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.