Brake „Wir haben eine erfolgreiche Saison hinter uns gebracht“, zog Helmut Stührenberg, Leiter der Niederdeutschen Bühne Brake, Bilanz auf der Jahreshauptversammlung. Jede Aufführung sei sehr gut besucht gewesen. „Een, zwee, dree, St. Pauli“, hätten mehr als 4200 Zuschauern gesehen, „Ronja Räubertochter“, ließen sich 3224 Zuschauer nicht entgehen. Dieses Stück wurde zudem als Benefizveranstaltung für die an Leukämie erkrankte Monique Rockel aufgeführt, wodurch Spendengelder in Höhe von 1500 Euro zusammenkamen.

„Un dat an`n Hochtiedsmorgen“ hatte 2833 Zuschauern, „Je oller, je doller“ 3251 Zuschauern. Damit seien die Besucherzahlen „deutlich gestiegen“, sagte Stührenberg erfreut. Mit insgesamt 114 Schauspielern und Mitwirkenden gingen 57 Aufführungen über die BBZ-Bühne. Insgesamt wurden 1100 Stunden aufgewendet.

Nachdem Annemarie Penningroth ihren Posten als Spielleiterin nicht mehr bekleiden wird, fungiert künftig Hans-Peter Blohm als Spielleiter. Unterstützung erhält er von Ute Seyberth, Nina Oltmanns und Rayka Blohm.

Geschäftsführer Wolfgang Wöhler, der dieses Amt seit 28 Jahren ausübt, wurde wiedergewählt. Ann-Christin Arnold wird künftig gemeinsam mit Jürgen Schenk die Kasse prüfen.

Für seine 30 Jahre andauernde Mitgliedschaft wurde Rolf Penningroth geehrt. Bereits seit 20 Jahren dabei sind Peter Berg, Elisabeth Rohlfs, Birte Hennig und Sandra Renken. Zehn Jahre Mitglied in der Niederdeutschen Bühne sind Klaus Mansholt, Ann-Christin Arnold, Beate Meinen, Torben Seibert und Elke Schneider.

Die 16 Mitglieder, die 25 Jahre dabei sind, und die drei Mitglieder, die 40 Jahre im Verein aktiv sind, wird es im Sommer eine separate Ehrung geben.

Für die nächste Spielzeit hat die NDB bereits die Stücke festgelegt. So wird das Stück „Alles bestens geregelt“ unter der Regie von Jürgen Reiners am 10. Oktober Premiere feiern. „Leevde höllt tosamen“ unter der Regie von Ulf Görges hat am 23. Januar 2015 Premiere und das Stück „Schaddentieden“ unter der Regie von Hans-Peter Blohm am 6. März 2015.

Die Premieren finden der neuen Spielzeit nicht mehr donnerstags, sondern immer freitags um 19 Uhr statt. Außerdem soll die Premierenfeier nicht mehr in Gaststätten, sondern direkt im BBZ stattfinden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.