Oberhammelwarden Nach einjähriger Pause aus Mangel an Mitstreitern hat es die Theatergruppe des Bürgervereins Hammelwarden-Lienen wieder geschafft, eine spielfreudige Truppe auf die Bühne zu bringen. Am 6. März 2020 hebt sich im Forum der Oberschule an der Wurpstraße der Premierenvorhang zum heiteren, plattdeutschen Dreiakter „Mit Geföhl un Wellenslag“ von Konrad Hansen. Das Stück ist der Speelkoppel nicht unbekannt, bereits im Jahr 1998 konnten sich die Zuschauer an den bodenständigen Typen der „maritimen“ Komödie erfreuen.

An der Nordseeküste fristen die Brüder Kalli (Dennis Rüthemann) und Peter Schlünsen (Bernd Schmele) ihr Dasein im reichlich verlotterten Fischerhaus, die Fischerei betreiben die schlamperten Brüder nur, wenn das Geld nicht mehr langt, und ein paar Touristenfahrten bessern hin und wieder die Haushaltskasse auf. Eines Tages ziehen die Brüder einen fast leblosen Fang an Bord: Eine junge Deern (Sylke Janßen als Jenny), die im Fischerhaus bald wieder zum Leben erwacht. Alle könnte so schön sein, stünde nicht bald darauf Jennys Mutter Alma Köppke (Gunda Alexander) auf der Matte, die ab sofort generalstabsmäßig das Zepter – sprich Wischmopp – im Fischerhaushalt schwingt und zum Entsetzen der Brüder ein Bleiberecht einfordert. Kalli und Peter stellen fest: „Gegen die rauen Gewalten der See ist Alma die größere Naturkatastrophe.“

Ob Käppen Brass (Hans-Dieter Bohlken) auf die resolute Alma Eindruck macht? Auf jeden Fall ist der Seebär Brass nicht nur auf der Suche nach dem weißen Wal, er braucht auch dringend eine Haushälterin. Und das steht fest: Eine Frau, der in der Vergangenheit bereits drei Ehemänner abhanden gekommen sind, könnte gut zu einem Seemann passen, der schon drei Schiffe versenkt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit November 2012 probt die Truppe zweimal in der Woche im Oberhammelwarder Schützenhaus, Regie führt wieder Karin Jäkel, die Regieassistenz übernimmt Dorle Schmele, und Topustersche ist Uschi Müller.

Ganz großen Spaß macht den beiden „Newcomern“ Hans-Dieter Bohlken und Bernd Schmele die erstmalige Theaterarbeit. Auch Requisiteur Uwe Trautvetter ist neu in der Speelkoppel. Den Termin für den Kartenvorverkauf wird die Theatergruppe noch bekannt geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.