NORDENHAM Zur Feier des Tages serviert das stets freundliche und aufmerksame Bordpersonal auf dem Achterdeck einen leckeren Cocktail mit dem Namen „Nordenhamer Seebrise“. Die Brise, die den Gästen um die Nase weht, ist allerdings weniger angenehm. Weil der Seewetterbericht für den Bereich um Helgoland bis zu zehn Windstärken vorhersagt, entscheiden sich Kapitän Igor Gaber und Kreuzfahrtdirektor Ernst Hermann für ein späteres Auslaufen der „MS Delphin“. Denn sie wollen vermeiden, dass den gut 400 Passagieren die Mini-Kreuzfahrt zum Nordenhamer Stadtjubiläum als ungutes Selbsterfahrungserlebnis in Sachen Seetüchtigkeit in Erinnerung bleibt.

Tatsächlich flaut der Wind ab, als der weiße Dampfer am Sonnabend um 17.45 Uhr – knapp zwei Stunden später als geplant – an der Midgard-Pier in Einswarden ablegt. Die „MS Delphin“ nimmt nach einem kurzen Abstecher, der weseraufwärts entlang der Nordenhamer Industrielinie führt, den Kurs nach Helgoland auf. Über die Lautsprecheranlage empfiehlt der Kreuzfahrtdirektor als vorbeugendes Mittel gegen Seekrankheit einen Wodka.

Auf die Idee, dass Alkohol bei dem Partytörn nicht fehlen sollte, sind einige Mitfahrer schon von alleine gekommen. Manche übertreiben die Dosierung allerdings ein wenig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei strahlendem Sonnenschein ist das Bootsdeck der begehrteste Aufenthaltsort an Bord. Eine Swingband spielt dort Gutelaunemusik und sorgt für eine fröhlich-lockere Atmosphäre. Diese nette Stimmung hält den ganzen Abend über an und findet ihren Höhepunkt, als nach Mitternacht die Discotanzfläche im Sky-Club rappelvoll ist.

Mittendrin im Partytrubel befindet sich Rolf Ahlers. Der Reisebüroinhaber hat die anderthalbtägige Tour mit der „MS Delphin“ organisiert und damit einen echten Volltreffer gelandet. Von allen Seiten bekommt er Glückwünsche für den gelungenen Betrag zum Nordenhamer Jubiläumsjahr zu hören. Bei einem Empfang im Grand-Salon darf sich Rolf Ahlers auf ausdrücklichen Wunsch von Bürgermeister Hans Francksen sogar in das Goldene Buch der Stadt Nordenham eintragen. Igor Gaber, der aus Odessa stammende Kapitän der „MS Delphin“, verewigt sich ebenfalls in dem ehrenvollen Wälzer.

Die größte Gruppe an Bord stellt die Firma ATB. Deren Geschäftsführer Harald Lutz hat seinen Mitarbeitern und deren Partnern 100 Tickets spendiert. Auch die komplette Belegschaft einer Nordenhamer Arztpraxis fährt mit. Der Gratistörn mit der „MS Delphin“ ist ein Weihnachtsgeschenk des Doktors an seine Praxisdamen, die auch ihre Männer mitnehmen dürfen.

Nach einem üppigen Galadinner mit Entenbrust und Lachs als Hauptspeisen kommt „Traumschiff“-Stimmung auf. Die Serviererinnen tragen die Eisbombe mit funkensprühenden Wunderkerzen in den abgedunkelten Saal. Da fehlt nur noch der smarte Sascha Hehn.

Nach den 16 Stunden an Bord sind die meisten Gäste rundum begeistert. „Das hat mir super gut gefallen“, sagt Rainer Grunst, „tolles Ambiente und alles bestens organisiert.“ Der Schnupperkursus der Hansa-Reederei für angehende Kreuzfahrer hat bei ihm Appetit auf mehr gemacht. Rainer Grunst kann sich durchaus vorstellen, einen längeren Urlaubstörn mit einem solchen Schiff zu unternehmen – vorzugsweise im Mittelmeer. Auch Wolfgang Engelhardt ist voll es Lobes. Für die „sehr gute Verpflegung“ vergibt er Bestnoten.

Dorit Schlack ist bei ihrer Kreuzfahrtpremiere mit der „MS Delphin ebenfalls auf den Geschmack gekommen. Sie findet es nur schade, dass die Fahrt zum Großteil in der Dunkelheit stattfindet. „Ich hätte gerne etwas länger den Blick aufs Meer genossen“, sagt sie, „aber für das Wetter kann ja niemand etwas.“

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.