Nordenham Rund 150 Schüler, die meisten vom Gymnasium Nordenham, feierten am Freitagabend ausgelassen in der Jahnhalle. Denn dort stand die erste große Gymnamove-Party auf dem Programm. Schnell zog es die ersten Schüler auf die Tanzfläche. Gleich drei DJs sorgten am Abend für Partystimmung – DJ Mr. LJ, Nico Otholt B2B und Danny A.

Tolle Show-Acts

Für die passende Beleuchtung sorgten die Schüler selbst, unterstützt wurden sie dabei von Sebastian Schmidt, der ein freiwilliges soziales Jahr im Bereich Kultur in der Jahnhalle absolviert. Zwischendurch gab es verschiedene Show-Acts, die bei den jugendlichen Besuchern alle richtig gut ankamen.

Gegen 20 Uhr trat eine Tanzgruppe der Tanzschule Hoffmann auf sowie die Hip-Hop-Formation Escalate des Sportvereins Nordenham unter der Leitung von Selina Alas. Gegen 23 Uhr war es die Diamonds Crew, die ebenfalls mit Selina Alas trainiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Siebt- bis Neuntklässler endete die Veranstaltung am Freitagabend gegen halb elf – für viele wahrscheinlich viel zu früh. Die Älteren feierten bis 1 Uhr.

„Für das erste Mal sind wir sehr zufrieden“, waren sich die Lehrerinnen Annette Grunwald und Vera Eckermann einig, die den Discoabend für die Schüler beaufsichtigten. Eigentlich hatte die Party bereits Ende November stattfinden sollen. Aber aus verschiedenen Gründen musste sie verschoben werden. Beim zweiten Anlauf hatte das Organisatoren-Team bestehend aus den Lehrern Annette Grunwald, Elmar Stamm, Claudia Vermeer, Vera Eckermann und Jahnhallen-Chef Stefan Jaedtke die Schülervertretung mit ins Boot geholt. Die Mitglieder der SV hatten ein Werbeplakat designt, die Schüler in einem Schulbrief zur großen Sause eingeladen und den Kartenverkauf für die Veranstaltung übernommen – mit Erfolg, wie sich am Freitagabend zeigte.

Wiederholung erwünscht

Denn bei den Schülern kam die Party richtig gut an. „Wir finden es gut, dass vom Gymnasium und von der Jahnhalle so eine Veranstaltung angeboten wird“, sagte die 14-Jährige Diana Wolf, die mit einigen Freundinnen in der Jahnhalle war. Darunter auch die 13-jährige Eilin Turan. „Ich würde den Gymnamove auf jeden Fall auch in den kommenden Jahren besuchen“, sagte sie. Und damit war sie nicht allein. „Wir finden es ganz toll, dass so etwas angeboten wird und würden uns freuen, wenn wir nächstes Jahr wieder herkommen können, waren sich die beiden Siebtklässlerinnen Clara Volkmann und Jasmin Wagner einig.

„Das schreit nach Wiederholung“, sagte Stefan Jaedtke, der derzeit dabei ist, die Zusammenarbeit mit den Nordenhamer Schulen zu intensivieren. Bereits am Vormittag waren Schüler der Grundschule Süd in der Jahnhalle gewesen, um zweimal das Theaterstück „Der Fischer und seine Frau“ aufzuführen. Initiiert und mit den Schülern eingeübt hatte dies die Schulleiterin Gesine Skupin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.