Nordenham Weihnachten ohne Gottesdienst? Für viele Christen ist das unvorstellbar. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Andachten in diesem Jahr in Kirchen allerdings nur unter strengen Auflagen und mit einem beschränkten Platzangebot möglich. Die evangelische Kirchengemeinde Nordenham und die katholische St.-Willehad-Gemeinde machen aus der Not eine Tugend: Sie bieten erstmals an Heiligabend ökumenische Weihnachtsandachten unter freiem Himmel an. Unter dem Motto „Bethlehem ist überall“ finden diese Gottesdienste am Donnerstag, 24. Dezember, nacheinander an drei Standorten statt. Im Gegensatz zu den Kirchenbesuchen ist dafür keine Anmeldung erforderlich.

Drei Stationen

Erste Station ist ab 15 Uhr der Pausenhof der Grundschule St. Willehad. Daran schließen sich weitere Andachten ab 16 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz und ab 17 Uhr auf dem Marktplatz in der Innenstadt an. Und zwar bei jedem Wetter. Die evangelische Pfarrerin Heike Boelmann-Derra und der katholische Geistliche Karl Jasbinschek gestalten die etwa 15-minütigen Gottesdienste gemeinsam.

Der Ablauf ist jeweils gleich. Nach der Begrüßung stimmen Mitglieder des Posaunenchors Nordenham das Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ an. Es folgen das Weihnachtsevangelium, das Lied „O du Fröhliche“ und das „Vater unser“-Gebet. Dann sind alle erwachsenen Gottesdienstbesucher aufgerufen, ein Streichholz anzuzünden. „So ergeben viele kleine Lichter ein großes Licht der Hoffnung“, sagt Heike Boelmann-Derra. Die beiden Kirchengemeinden haben dafür Streichholzschachteln geordert, die bei den Andachten verteilt werden. Sie sind mit Weihnachtsmotiven bedruckt. Mit „Stille Nacht, Heilige Nacht“ klingen die Andachten musikalisch aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als fahrende Bühne dient ein Treckergespann, das die Familie Simon zur Verfügung stellt. Auf dem weihnachtlich geschmückten Anhänger werden sich auch zwei Christbäume befinden. Heike Boelmann-Derra und Karl Jasbinschek sind dankbar für die ehrenamtliche Unterstützung durch viele Helfer aus ihren Gemeinden.

Sie hatten beide die Idee, dass Freiluft-Gottesdienste zu Weihnachten eine schöne Sache sein könnten, und waren sich schnell über ein gemeinsames Vorgehen einig. Auch mit Blick auf die biblische Weihnachtsgeschichte passt ihrer Meinung nach eine Andacht unter freiem Himmel gut: Josef und Maria waren ja ebenfalls ungeschützt im Freien unterwegs.

Mit Abstand

„Ich bin richtig glücklich, dass wir Heiligabend gemeinsam draußen feiern können“, sagt Heike Boelmann-Derra. Karl Jasbinschek teilt diese Begeisterung. Allerdings sind auch bei den Freiluft-Veranstaltungen die Corona-Regeln zu beachten. Dazu gehören das Einhalten der Mindestabstände, die mit Kreide und LED-Lichtern auf den Plätzen markiert werden, und das Tragen von Mund-Nase-Masken.

Norbert Hartfil Redaktionsleitung Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.