Nordenham Der Besuch der Franzosen stand diesmal unter keinem guten Stern. Als die Musiker aus Saint-Étienne-du-Rouvray am Donnerstag in Richtung Nordenham aufbrachen, freuten sie sich darauf, am Sonnabend in der Nordenhamer Jahnhalle ein Konzert zu geben. Als sie in Nordenham eintrafen, musste Stefan Jaedtke ihnen mitteilen, dass die Stadt das Konzert abgesagt hat. Die Bemühungen um die Eindämmung des Coronavirus wirbeln zurzeit das ganze öffentliche Leben durcheinander. Der Freundschaft zwischen Deutschen und Franzosen kann der Erreger aber nichts anhaben.

Funktomas & Four Funky French Friends heißt die Band, deren Mitglieder zweimal im Jahr zusammenkommen, um öffentlich Musik zu machen, um Spaß zu haben und Freundschaften zu vertiefen. Die Corona-Krise machte den Musikern nur zum Teil einen Strich durch die Rechnung. Der Auftritt in der Jahnhalle blieb der Band zwar verwehrt. Dafür gab’s am Freitagabend ein Gastspiel im Pferdestall in Bremerhaven, wo zumindest am vergangenen Wochenende noch Veranstaltungen stattfanden – trotz Corona.

Das Aushängeschild

Die Gruppe Funktomas & Four Funky French Friends ist das Aushängeschild der deutsch-französischen Städtepartnerschaft zwischen Nordenham und Saint-Étienne-du-Rouvray in der Normandie. Das Projekt angebahnt haben der Keyboarder Stefan Jaedtke, der auch Chef der Nordenhamer Jahnhalle ist, und der Saxofonist Luc Gosselin, der in der Musikschule der Partnerstadt den Bereich Popularmusik leitet. Die beiden sind sich zum ersten Mal im Jahr 2005 begegnet. Damals war eine Delegation der Stadt Nordenham nach Saint Étienne gereist, um die Städtepartnerschaft auf den Weg zu bringen. Stefan Jaedtke alias Yeti nahm die Jugendband Friends & Strangers mit. 2008 reiste die Nordenhamer Band Golden Erection mit in die Partnerstadt. Und dabei entstand die Idee, die Gruppe mit einer Bläser-Sektion aus Saint Étienne aufzupeppen. Das war die Geburtsstunde von Funktomas und den vier französischen Freunden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie Stefan Jaedtke erzählt, sind im Laufe der vergangenen Jahre tatsächlich viele Freundschaften zwischen den Bandmitgliedern entstanden. Zweimal im Jahr kommen sie zusammen – im Frühjahr in Nordenham, im Herbst in Saint Étienne. Stefan Jaedtke findet, dass die Bezeichnung Musikprojekt inzwischen nicht mehr ganz zutreffend ist. „Wir sind eine feste Band geworden. Auch wenn wir wegen der Entfernung nicht allzu oft spielen können.“ Mittlerweile hat die deutsch-französische Formation schon einige eigene Stücke erarbeitet. Nach den Worten von Stefan Jaedtke ist auch geplant, ins Studio zu gehen und ein Album aufzunehmen.

Die Chemie stimmt

Für Stefan Jaedtke ist Funktomas & FFFF ein „absoluter Glücksfall“. Die Chemie stimmt einfach in der Band, vor allem zwischen Stefan Jaedtke und Luc Gosselin. Die beiden halten auch den musikalischen Jugendaustausch zwischen den beiden Partnerstädten am Leben. Jahr für Jahr reist eine Nachwuchsband aus Nordenham nach Saint Étienne und nimmt dort an einem Festival der Musikschule teil. Voraussichtlich im Mai wird eine Band des Gymnasiums in die Partnerstadt reisen. Der Gegenbesuch der Franzosen ist für Oktober geplant.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.