Nordenham Noch interessanter, noch spannender: Der Verein Literaturplus Wesermarsch hat sich für 2020 viel vorgenommen und ein Veranstaltungsprogramm mit zahlreichen Höhepunkten zusammengestellt. Das betonte Vorsitzender Markus Scharrer während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend in der Nordenhamer Stadtbücherei.

Das Veranstaltungsjahr 2019 hatte der Verein Mitte November mit der Lesung von Hoffmanns Kriminalnovelle „Das Fräulein von Scuderie“ abgeschlossen. Die darin beschriebenen Abgründe im Paris des 17. Jahrhunderts, das damals von einer mysteriösen Mordserie erschüttert wurde, habe hervorragend in die dunkle Jahreszeit und die Literaturplus-Reihe „Angst im Amtsgericht“ gepasst, zog der Vorsitzende der Kulturvereinigung zufrieden Bilanz.

Ebenso gelungen seien der Loriot-Abend im Nordenham-Museum, der Literarische Landgang in der Seefelder Mühle, die musikalische Lesung „Farben des Weines“ im Seefelder Weinkontor sowie die inzwischen 14. Schiffslesereise an Bord des Segelschulschiffes „Großherzogin Elisabeth“ gewesen. Insgesamt sind 194 Gäste der Einladung von Literaturplus zu diesen fünf Veranstaltungen gefolgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Jahr 2020 wird nach Überzeugung des Vorstands mindestens genau erfolgreich verlaufen. Davon zeigte sich der Vorsitzende in der Mitgliederversammlung überzeugt. Markus Scharrer hatte vor fünf Jahren den Vorsitz in der zurzeit 67 Mitglieder zählenden Kulturvereinigung übernommen. Er leitet sie jetzt gemeinsam mit Verena Kania-Sievers (Stellvertreterin und Schriftwartin) und Elke Dabisch (Schatzmeisterin und Veranstaltungskoordinatorin). Das Veranstaltungsjahr 2020 beginnt am Sonnabend, 29. Februar, im Kulturzentrum Seefelder Mühle mit Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht. „Märchen aus dem Orient“ hat Christel Bücksteeg ihren Ausflug in die berühmte Sammlung fantastischer Geschichten überschrieben.
Am Freitag, 27. März, folgt eine Lesung mit Jeanette Erazo Heufelder in der Buchhandlung von Bestenbostel. In dem Buch „Von Berlin nach Buenos Aires“ begibt sie sich auf die Spuren der Berlinerin Ellen Marx, die 1939 mit ihrer jüdischen Pfadfindergruppe auf einem der letzten Passagierschiffe nach Argentinien emigrieren konnte und 1976 während des Militärputsches dort ein Déjà-vu erleben musste. In ihrer „Hommage an Karl Valentin“ trägt die Schauspielerin Stephanie Trapp am Freitag, 24. April, im Museum Nordenham Texte des genialen Sprachkünstlers und Humoristen vor. Unter dem Motto „Mey im Mai“ gestaltet der Nordenhamer Sänger und Gitarrist Hartmut Becker am Sonnabend, 23. Mai, in der Kultur-Kapelle in Stollhamm ein Konzert mit Liedern von Reinhard Mey.Im Herbst vergangenen Jahres hatte das Kulturbüro Oldenburg wieder eine Schriftstellerin mit einem Reisestipendium auf eine Erkundungstour durchs Oldenburger Land geschickt. Ihr bei diesem „Literarischen Landgang“ entstandenes Reiselogbuch stellt die Berliner Autorin Judith Hermann am Mittwoch, 10. Juni, im Kulturzentrum Seefelder Mühle vor. Mit dabei ist der Grafiker Andreas Reiberg.
Ausgehend von 85 ausgewählten, bekannten Sätzen wie „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ von Martin Luther, „Wollt ihr den totalen Krieg?“ von Joseph Goebbels oder „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“ von Michail Gorbatschow führt der Autor Helge Hesse am Freitag, 4. September, durch die Weltgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.