Nordenham Nach 25 Jahren will es die Kultband Caliber 38 noch einmal wissen. Mit Verstärkung von sechs neuen Musikern ist die Gruppe nun als Caliber 38 Reloaded wieder unterwegs und macht am Samstag, 23. November, auch in der Nordenhamer Jahnhalle Station. Beginn des Konzertabends ist um 20 Uhr.

Caliber 38 war eine groovige Kultband aus Bremen, die seit 1976 bis in die frühen 90er Jahre erfolgreich den gesamten norddeutschen Raum zwischen Flensburg und Kassel bespielt hat. Ein Auftritt als Support-Act von Joe Cocker gehörte ebenso dazu wie ein Konzert im legendären Onkel Pö, in der Großen Freiheit, im Leine-Domizil oder jeder größeren Uni-Mensa, heißt es in der Ankündigung. Dabei brachte die Party-Band Publikum garantiert jedes Mal zum Tanzen und Mitsingen.

25 Jahre später haben sechs der ursprünglichen Mitglieder festgestellt, dass sie genau das lange vermisst haben. Sie holten sich sechs „neue“ Mitstreiter ins Boot und feiern nun die Reunion mit dem Namen „Caliber 38 Reloaded“. Die Markenzeichen des Originals hat die Gruppe übernommen und dazu noch erweitert: Knackige Funk-Grooves, drei Leadvocals mit extremer klanglicher Vielfalt und dichtem Chorsatz, dazu die messerscharfen Riffs der großen Bläser-Section – abgerundet durch ebenso virtuose wie ausdrucksstarke Solo-Beiträge, beschreibt Jahnhallenchef Stefan Jaedtke den Sound der Band.

Die ständige und intensive Kommunikation der Band mit dem Publikum verstärkt die gute Laune während der Konzerte. Musikalisch hält die Band am Geist amerikanischer Funk-Musik der 70er und frühen 80er Jahre fest und konzentriert sich insbesondere auf die Interpretation komplexer und anspruchsvoller Titel dieser Ära. So bringen Songs etwa von Chaka Khan, Earth Wind & Fire, George Duke oder Tower of Power das Publikum zuverlässig auf die Tanzfläche.

Karten für die Veranstaltungen in der Jahnhalle gibt es in der Geschäftsstelle von Nordenham Marketing und Touristik (NMT) am Marktplatz und telefonisch unter Telefon  04731/93640.

Humorvoll geht es eine knappe Woche später, am Freitag, 29. November, in der Jahnhalle weiter. Dann ist der Kabarettist Arnulf Rating zu Gast und hält seine „Jahrespresseschau“ ab. Beginn des Kabarettabends ist um 20 Uhr.

Zum Jahresende packt Arnulf Rating seine gesammelten Machwerke erstmals zusammen und serviert erlesene Köstlichkeiten aus dem Kuriositätenkabinett des Mediendschungels, heißt es in der Ankündigung. Natürlich darf dabei auch der Blick auf prominente Peinlichkeiten des ablaufenden Jahres nicht fehlen. Tickets für den Kabarettabend gibt es ebenfalls bei NMT.

Merle Ullrich Brake / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.