Nordenham Der Buß- und Bettag ist in Niedersachsen seit 25 Jahren kein gesetzlicher Feiertag mehr. Für die evangelische Kirche ist er gleichwohl ein wichtiger Feiertag geblieben. Das ist auch in Nordenham so. Pfarrerin Heike Boelmann-Derra lädt alljährlich am Buß- und Bettag zum Gottesdienst in die Martin-Luther-Kirche ein. Diesmal gestaltet sie ihn auf ganz besondere Weise. Neben dem Chor Magnificat hat sie an diesem Mittwoch, 20. November, ab 19 Uhr auch Andrea Franke zu Gast. Sie ist Leiterin des Nordenhamer Diakonie-Büros.

Was hat der Buß- und Bettag mit der Diakonie zu tun? Um diesen Zusammenhang zu erklären, muss Heike Boelmann-Derra ein wenig ausholen. Die Pfarrerin weist darauf hin, dass es bei der Buße nicht zwangsläufig um die Reue für begangene Sünden geht. Für sie sei der Buß- und Bettag eine Einladung zur Selbstreflexion ohne erhobenen Zeigefinger. Und hier komme die Diakonie ins Spiel, die in Nordenham ihren Schwerpunkt in der Schuldner- und Sozialberatung hat. Und bei dieser Beratung spiele die Selbstreflexion eine große Rolle.

Andrea Franke weist darauf hin, dass in den Beratungsgesprächen der Diakonie die Lebenssituationen der Klienten beleuchtet werden. Und hier gehe es eben auch darum, die Stärken und die Ressourcen eines jeden Einzelnen herauszuarbeiten. „Viel zu oft legen wir den Fokus darauf, was uns nicht gelingt,“ sagt die Sozialpädagogin. Heike Boelmann-Derra versteht Buße auch als Ermutigung.

Die beiden Frauen wollen beim Gottesdienst in einem Dialog das Thema aufgreifen. Heike Boelmann-Derra freut sich auf die ganz besondere Atmosphäre, die Gottesdienste in den Abendstunden haben und den Beitrag, den der Chor Magnificat dazu leistet.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.