Nordenham /Butjadingen /Rodenkirchen Alle Mitglieder der katholischen Kirchengemeinde St. Willehad Nordenham und auch Menschen, die sich dieser Gemeinde verbunden fühlen, können jetzt an einer Befragung teilnehmen. Damit möchte die Gemeinde möglichst viele Meinungen einholen, die bei der Erarbeitung eines Pastoralplanes berücksichtigt werden sollen.

Der Gemeinde gehören 3385 Christen in Nordenham, Butjadingen und Rodenkirchen an. Der lokale Pastoralplan soll ein Wegweiser sein für die künftige Gestaltung des Gemeindelebens. Viele katholische Kirchengemeinden haben bereits einen solchen Plan erarbeitet. In der Gemeinde St. Willehad Nordenham soll das bis Ende nächsten Jahres geschehen.

Darüber soll während einer Pfarrversammlung, die an diesem Sonntag, 25. November, stattfindet, informiert und diskutiert werden. Der vor einem Jahr neu gewählte Pfarreirat wird über seine Arbeit berichten. Die Versammlung im Pfarrheim findet im Anschluss an den Gottesdienst statt, der Sonntag ab 10.30 Uhr in der Willehad-Kirche stattfindet. Die Versammlung soll nicht länger als eineinhalb Stunden dauern.

Dort und in den Kirchen in Nordenham und Burhave ist der Fragebogen erhältlich. Ausgefüllt zurückgegeben werden soll er bis 31. Januar.

„Kirche befindet sich im Umbruch und muss auf den Vertrauensverlust vor allem infolge der Missbrauchsfälle reagieren“, sagt Pfarrer Karl Jasbinschek und fügt hinzu: „Es geht nicht nur darum, was die Gemeinde anbieten soll, sondern auch darum, was die Gemeindemitglieder selbst tun möchten.“ Ingrid Janke aus Burhave, die dem Vorstand des Pfarreirates angehört, sagt: „Wir wollen auch mehr wissen, warum so viele Gemeindemitglieder wegbleiben und welche Ideen andere Gemeindemitglieder haben.“

Diakon Christoph Richter: „Es geht um mehr als nur die Gottesdienstgemeinde. Auch kritische Stimmen sind gefragt.“ Pfarreiratsmitglied Dr. Gottfried Mader: „Wir hoffen auf viele Impulse für die Leitlinien im Pastoralplan.“

Horst Lohe Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.