COLDEWäRF Kino statt Kühe in Coldewärf: Am Sonnabend, 1. August, werden auf dem Hof Geil zwei Filme vorgeführt. Der Serviceclub Ladies‘ Circle veranstaltet dieses zweite „Kino im Kuhstall“. Der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute.

Karten gibt es – vor allem für die Kinder- und Jugendvorstellung ab 16 Uhr – in der Buchhandlung von Bestenbostel und bei Elektro Struß in Ellwürden. Während der Vorführung gibt es Getränke, Eis und Popcorn, abends auch Bier und Wein sowie Bratwurst und Käse.

Für Kinder und Jugendliche wird die neue Fassung des Erich-Kästner-Klassikers „Emil und die Detektive“ mit Kai Wiesinger gezeigt. Ab 20 Uhr heißt es „Jetzt oder nie – Zeit ist Geld“. Til Schweiger hat diese komische und rührende Krimi-Groteske produziert, in der drei Rentnerinnen eine Bank überfallen, um sich zum krönenden Abschluss ihres Lebens eine Kreuzfahrt leisten zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.