Elsfleth Dieser Wahlspruch gilt nach wie vor: „Der Förderverein Schwimmbad ist ein Geldausgabeverein!“ Das betonte der Vereinsvorsitzende Uwe Oden auf der Jahreshauptversammlung im Elsflether Schützenhaus zum wiederholten Male und er trat in seinem Jahresbericht den Beweis des „Geldausgebens“ an.

Insgesamt leistete der Verein zugunsten des Schwimmbades Zuwendungen in Höhe von insgesamt 2502 Euro, davon wurden 2238 Euro für die moderne LED-Deckenbeleuchtung, 64 Euro für die Ferienpassaktion und 200 Euro für Freikarten und Weihnachtsmarkt verwendet.

Oden: „Wenn diese Summe im Vergleich zu den Vorjahren als recht mager erscheint, liegt es daran, dass wir für die große Aufgabe – eine sanitäre Station für Behinderte – sparen müssen. Wir wollen in eine barrierefreie Nasszelle mit automatischen Türen investieren und sie ausschließlich mit Mitteln des Vereins finanzieren.“ Die geplante Investitionssumme liegt bei circa 15 000 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Versammlung entschied sich für ein Sparprogramm bis zur Mitgliederversammlung 2017. Danach, so Oden, würde die weitere Marschroute beschlossen. Ausgenommen vom „Sparzwang“ seien die Freikarten für sozial benachteiligte Kinder, die Ferienpassaktion auf dem Freigelände und die Mittel für den Weihnachtsmarkt 2016. Die Spendenfreudigkeit und die Unterstützung der Vereinsaktivitäten waren Oden und seinen Mitstreitern ein großes Lob wert. Der besondere Dank des Vorstandes galt der Stadtverwaltung, dem Bauhof, dem Gewerbe- und Handelsverein Elsfleth, Reedereien, Banken, Vereinen und Bürgern der Stadt.

Unter den Spenden 2015 befand sich auch die Zuwendung der Elsflether Tischlerlei Raimund Seyen. Der Handwerksbetrieb hatte anlässlich seines 50. Jubiläums eine große „Spardose“ im Foyer des Hallenbades aufgestellt und letztlich die Summe von 1110 Euro gespendet.

Der Verein legt großen Wert auf Öffentlichkeitsarbeit, auch die Webseite www.schwimmbad-elsleth.de wird kontinuierlich aktualisiert. Zurzeit zählt der Förderverein 262 Mitglieder. Der gesamte Vorstand wurde auf der Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.