+++ Eilmeldung +++

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 voll gesperrt

Neuenfelde Zusammenhalt kann Berge versetzen. Das gilt auf jeden Fall für die Neuenfelder und deren Bürgerverein. In einer beispielhaften Gemeinschaftsaktion setzen sie sich dafür ein, dass die im August 2017 abgebrannte Jugendhütte jetzt wieder aufgebaut wird.

Was war passiert? Nur durch Zufall wurde in einer Augustnacht im vergangenen Jahr der Hüttenbrand von einem Angler entdeckt. Dank dessen Brandmeldung waren in kurzer Zeit 95 Einsatzkräfte der Wehren aus Neuenfelde, Elsfleth, Sandfeld, Bardenfleth und Altenhuntorf in 13 Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die bereits in Flammen stehende Holzhütte konnte jedoch nicht mehr gehalten werden. Das Übergreifen des Feuers auf das eng benachbarte Bürgerhaus und das Fetenzelt wurde aber verhindert.

Erweiterte Nutzung

Nachdem die Bürgervereinsmitglieder den ersten Schock überwunden hatten, beschlossen sie, dass die traditionelle Freiluftfete auf dem Gelände neben dem Bürgerhaus wie gewohnt stattfinden sollte. Rund 1200 Fetenbesucher feierten nicht nur eine Nacht lang, auch die aufgestellte Spendenbüchse wurde von vielen Besuchern „gefüttert“: 720 Euro kamen zusammen. Die Teilnahme des Dorfes am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ spülte weitere 500 Euro auf das Spendenkonto.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Nägel mit Köpfen“ machte der Bürgerverein im Februar auf der Hauptversammlung. Vor der Diskussion um pro und contra eines Wiederaufbaus hatte der Vereinsvorsitzende Frank Bollmann den Vereinsmitgliedern die Kriterien vorgestellt. Wiederaufbau sollte heißen, dass eine neue Jugendhütte sowohl den Jugendlichen als auch den Zwecken des Bürgervereins gerecht werden sollte.

Der vorläufige Plan sah eine Unterteilung in zwei Räume vor: einer für die Jugendarbeit und der zweite für Unterbringung von Mobiliar, Zeltgarnituren, Kühlaggregaten und Zeltgarnituren. Kalkuliert wurde der Neubau mit etwa 28 000 Euro. Die auf der Jahreshauptversammlung anwesenden Vereinsmitglieder hatten nach eingehender Diskussion einstimmig für den Wiederaufbau votiert. Durch die Brandschutzversicherung und die zahlreichen Spenden konnte der Bürgerverein das Neubauprojekt finanziell in trockene Tücher heben.

Die Arbeiten an der neuen Jugendhütte sind jüngst gestartet. Die Mitarbeiter des Elsflether Zimmereibetriebs Munderloh errichteten die im Betrieb vorgefertigten Bauelemente auf der noch vorhandenen, gefliesten Bodenplatte. Im Stil einer Remise verfügt die Jugendhütte jetzt über einen Dachüberstand, der bei Außenveranstaltungen Regenschutz bietet. Zum ersten Arbeitsdienst kamen etwa 25 Vereinsmitglieder zusammen, um Leitungen zu verlegen, Farbarbeiten zu verrichten und die noch verwendbaren Fenster und Türen der alten Hütte einzubauen. Vorstandsmitglied Melanie Gloystein: „Unser freundlicher Tischer André Freitag hat alle Fenster und Türen aufgearbeitet und (wo es nötig war) neue Scheiben eingesetzt.“

Freiluftfete 2018

Zusätzlich zu den Arbeiten am Neubau wurden die ersten Vorbereitungen für die Freiluftfete am 4. August in Angriff genommen. An diesem Samstag, 28. Juli, findet der zweite Arbeitsdienst ab 8 Uhr statt. Natürlich gibt es wieder ein stärkendes Frühstück – auch das fördert den Zusammenhalt und die Motivation.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.