Elsfleth „Alles neu bis zum Mai“ – das hatte der Segelclub Weserstrand Elsfleth (SWE) auf seiner Homepage in den vergangenen Monaten seinen Mitgliedern und Freunden versprochen.

Der seit über 100 Jahren bestehende Elsflether Traditionsverein hat Wort gehalten: Nach der gründlichen Renovierung samt Pächterwechsel konnte am Sonnabend mit den Clubkameradinnen und -kameraden die Einweihung des „neuen“ Bootshauses gefeiert werden – und nicht nur das: Mit dem Unterhalter „Maritimo“ Willi Hehl wurde nach dem offiziellen Teil munter in den Mai hinein getanzt.

Ein ideeller und finanzieller „Schulterschluss“ war für den Verein nötig gewesen, um sein attraktives Haus an exponierter Lage vor Hunte und Weser räumlich und umwelttechnisch den erforderlichen Maßnahmen zu unterziehen. Ein „Schulterschluss“ war im wahrsten Sinne des Wortes am Sonnabend nötig, als der Besucherstrom der Vereinsmitglieder kein Ende nehmen wollte. Die Clubmitglieder rückten auf Tuchfühlung eng zusammen. Doch ganz ohne Stehplätze ging es auf der Einweihungsfeier nicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es war mehr als nur eine kleine Renovierung“, erläuterte Vorsitzender Jonny Giessel in seiner Begrüßungsansprache den Umfang der Arbeiten. Giessels besonderer Dank galt seinen Vorstandskollegen, den Clubmitgliedern für deren Eigenleistungen, den Handwerkern der bauausführenden Firmen sowie dem Engagement der Clubkameraden Klaus Lünemann, Heinz Onken und Manfred Müller. Als neue Pächter begrüßten die SWE-Mitglieder Martina und Cosimo Volpone und ihr Team. Als kleines Gastgeschenk wurde dem neuen Pächterpaar eine neapolitanische Flagge überreicht. Neapel ist die Heimatstadt Cosimo Volpones. Jonny Giessel: „Für diese Flagge haben wir sicher an der Rah unseres Flaggenmastes einen Block frei.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.