Rodenkirchen Rundum gelungen war jetzt die Karnevalsfeier des Fördervereins Lebensbrücke in der Markthalle. Rund 120 Gäste, viele von ihnen bunt kostümiert, freuten sich an der Kaffeetafel mit Berlinern und Viktoria und an den vielfältigen Darbietungen. Dora Rieken sang mit Gertrud Schau „An der Nordseeküste“ und mit Sigrid Reiß „An de Eck von de Steenstraat steit‘n Jung mit‘n Tüdelband“. Sigrid Reiß sang „Spaniens Gitarren“ und Anne Lohmüller „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.“ Roswitha Horstmann und Sigrid Reiß waren als Oma und Opa zu erleben, und die Tanzgruppe Der fröhliche Kreis trat als Les Humphries Singers und mit einem Blocktanz zu John Denvers „Country Roads“ auf. Ein weiterer Mitwirkender war der Alleinunterhalter Ingo Sander.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.